Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 17. Juli 2015

Studis: Für Erstwohnsitz Rad als Geschenk

EINE 300 aus Rädern als zum Stadtgeburtstag speziell präsentiertes Geschenk für Erstwohnsitz-Studenten. Foto: Stadtmarketing

EINE 300 aus Rädern als zum Stadtgeburtstag speziell präsentiertes Geschenk für Erstwohnsitz-Studenten. Foto: Stadtmarketing

 

Partymusik, kostenloses Eis und vor allem ein ferrarirotes Draisler-Rad zum Mitnehmen und Behalten: Das vergangene Wochenende begann gut für alle Studentinnen und Studenten, die sich als glückliche Gewinner am Freitagnachmittag auf dem Festplatz einfanden, um eines der rund 300 Fahrräder abzuholen, die als Hommage an Karlsruhe eine imposante 300 bildeten.

Nach und nach löste sie sich auf, um in Einzelteilen weiter das Stadtbild zu prägen: wie mehr als 4000 solcher Räder, die seit dem Wintersemester 2007/2008 unter den Studierenden verlost wurden, die ihren Erstwohnsitz in Karlsruhe anmeldeten.

Jeder, der das tut, erhält mit dem Begrüßungspaket des Stadtmarketings auch ein Los und mit Glück bald eine E-Mail. Die berechtigt den Empfänger, die zweimal jährlich stattfindende Aktion aufzusuchen oder „Mike’s Bike Guide“ (Sophienstraße 180), wo die nicht abgeholten Räder die nächsten Wochen parat stehen.

Zu den Glücklichen zählt Florian, dessen Rad gestohlen worden war. Mit seinem hochwertigen Draisler von AT Zweirad hat er nun einen tollen Ersatz. In freudiger Erwartung strahlten auch Kira - „nettes Willkommensgeschenk“ - und Maren: „Ich hatte nicht mehr damit gerechnet. Brauchte vor allem das Semesterticket und hab auch schon einige Gutscheine genutzt.“

Als Stadtmarketing-Geschäftsführer gefällt Norbert Käthler die „Win-Win-Situation“ der Erstwohnsitzkampagne, und er begrüßt das Zeichen, „dass Karlsruhe eine Fahrradstadt und eine Studierendenstadt ist. So kommen wir unserem Ziel als Stadt näher, 30 Prozent des Verkehrs bis 2020 auf das Rad zu verlagern.“ -mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe