Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 31. Juli 2015

Gemeinderat: Fragen und Antworten

FÜR SICHERE GERÄTE auf Spielplätzen sorgt das Gartenbauamt. Foto: Fränkle

FÜR SICHERE GERÄTE auf Spielplätzen sorgt das Gartenbauamt. Foto: Fränkle

 

Festival-Pavillon

Warum der Pavillon im Schlossgarten nicht an anderer Stelle weiterverwendet werden kann, wollten die Stadträte Jürgen Wenzel (FW) und Stefan Schmitt (parteilos) wissen. Die Verwaltung teilte ihnen mit, dass der Pavillon als Temporärbau angelegt sei und sich nicht im Besitz der Stadtmarketing GmbH befinde. Der gesamte Bau gehe nach dem Festivalsommer an die Rubner Holzbau GmbH zurück. Das Stadtmarketing übernehme nur ein Drittel des Holzes und lasse daraus Bänke produzieren. Laut Verwaltung werde Rubner den Bau danach an Interessenten verkaufen. Außerdem betrage die Lebenszeit des Pavillons maximal drei Jahre. Auch habe er keine Heizung und halte einer Schneelast nicht stand.

Sichere Spielplätze

Die Betriebs- und Spielsicherheit sowie Nutzungsqualität von Spielplätzen sind Stadträtin Sabine Zürn (Die Linke) und ihrem Kollegen Niko Fostiropoulos ein Anliegen. Sie erfuhren von der Verwaltung, dass ausgebildete Fachkräfte des Gartenbauamts für die Betriebssicherheit sorgen. Dazu gehören die jährliche Hauptuntersuchung sowie in der Regel wöchentliche visuelle Inspektionen durch Mitarbeiter der Pflegebezirke des Gartenbauamts. Auch für Reinigung und Instandhaltung sei das Gartenbauamt zuständig, die Reinigung werde jeweils den individuellen Erfordernissen an¬gepasst. Bürger, die auf den Zustand von Spielplätzen aufmerksam machen wollen, steht die Telefonnummer 115 zur Verfügung. -res-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe