Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 31. Juli 2015

TechnologieRegion Karlsruhe: Gesundheit im Fokus

 

Jury kürte Nominierte für TRK-Innovationspreis NEO2015

Die Nominierten für den NEO2015 - Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe im Bereich Gesundheitstechnologie - stehen fest. Der Preisträger wird am 13. Oktober in Baden-Baden (Firma Heel) durch Laudator Prof. Dietrich Grönemeyer bekanntgegeben.

Eine Fachjury hat auf Basis der Hauptkriterien einer überzeugend innovativen Leitidee, reeller Marktfähigkeit und globaler Relevanz folgende fünf Forscher ausgewählt: Dr. Dennis Plachta vom Institut für Mikrosystemtechnik (Uni Freiburg), dessen Arbeitsgruppe ein bedarfsgesteuertes blutdrucksenkendes Implantat entwickelt hat, und Dr. Nicole Ruiter vom Institut für Prozessdatenverarbeitung und Elektronik am KIT. Ihr Projekt verfolgt eine Methode der Brustkrebsfrüherkennung durch 3D-Ultraschall-CT. Operationsplanung und Ausbildung über Interaktion von Mensch und Maschine optimiert IMHOTEP: entwickelt am Institut für Anthropomatik und Robotik des KIT unter Federführung von Dr.-Ing. Stefanie Speidel. Tumore und Gefäße lassen sich per Videobrille untersuchen.

Das System wird bereits in der von Prof. Dr. Dr. Uwe Spetzger geleiteten Neurochirurgischen Klinik des Städtischen Klinikums Karlsruhe erprobt. Dort wandte dieser im Mai weltweit erstmals ein Verfahren an, für das auch er nominiert wurde: Das Einsetzen eines mittels CT und nach virtuell simulierter OP am 3D-Drucker passgenau gefertigten Implantats in die Halswirbelsäule. Was 3D-Druck bringt, zeigt Forschungsgruppenleiter Dr. Roland Unterhinninghofen vom KIT-Institut für Anthropomatik und Robotik mit passgenau gefertigter Fixierungsmaske für Strahlentherapie. -mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe