Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 14. August 2015

Internationales: Stimmung in Indien nutzen

DEN KREATIVPARK besuchten OB Mentrup und Wirtschaftsförderer Kaiser mit Generalkonsul Michael Siebert (von rechts). Foto pr

DEN KREATIVPARK besuchten OB Mentrup und Wirtschaftsförderer Kaiser mit Generalkonsul Michael Siebert (von rechts). Foto pr

 

Seit dem Regierungswechsel im letzten Jahr hat sich die Stimmung in der indischen Wirtschaft deutlich verbessert. Gerade in Bereichen wie dem Energiesektor, der Umwelttechnologie und der IT-Branche, in denen sich Karlsruhe in den letzten Jahren darum bemüht, sich als Kompetenzzentrum für deutsch-indische Beziehungen zu etablieren, wird enormes Potenzial gesehen

"Karlsruhe ist besonders mit seinen Beziehungen in den Wirtschaftsraum Pune sehr gut voran gekommen, daher wollte ich eine der modernen und wichtigen deutschen Industrie- und Forschungsstädte selbst kennenzulernen", erklärte der deutsche Generalkonsul in Indien Michael Siebert, in der letzten Woche bei einem Besuch im Rathaus, wo ihn OB Dr. Mentrup willkommen hieß.

"Denken Sie an uns, wenn sie von Projekten hören, die in unsere Kompetenzbereiche fallen", wies OB Mentrup darauf hin, dass die Kontakte nach Indien schnell und gut gewachsen seien, man aber weiter versuche, noch einiges "auf die Schiene zu bringen".

"Wirtschaftsförderung ist eine unserer Hauptaufgabe", sicherte der Generalkonsul dafür die Unterstützung seines Hauses zu. "Karlsruhe selbst ist auch für indische Unternehmen interessant", berichtete der Direktor der Wirtschaftsförderung Michael Kaiser, von dem aktiven Einbringen der Firmen Persistant und Sakal Media aus Pune in die Netzwerke und die Thematiken der Smarter City Karlsruhe. Weitere Stationen beim Besuch des Generalkonsuls waren das Kreativgründerzentrum Perfekt Futur, der "Citrix"-Neubau im Kreativpark, und das Hightech-Unternehmernetzwerk Cyberforum. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe