Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 11. September 2015

Ferienangebote: Gefragt wie eh und je

CHEFSACHE IM WILDPARK: Trainer Markus Kauczinski  begrüßte die 50 „Ferienspaß“-Kinder zum Training mit den KSC-Profis. Zur Erinnerung gab es auch noch Autogramme

CHEFSACHE IM WILDPARK: Trainer Markus Kauczinski begrüßte die 50 „Ferienspaß“-Kinder zum Training mit den KSC-Profis. Zur Erinnerung gab es auch noch Autogramme

 

Karlopolis Höhepunkt / 210 Ehrenamtliche ermöglichten großes Sommerprogramm

Die Sommerferien sind vorbei, der Schulalltag kehrt wieder ein. Was den Kindern bleibt, die bei Ferienangeboten des Jugendfreizeit- und Bildungswerks (JFBW) des Stadtjugendausschusses mit dabei waren, sind sicherlich viele schöne Erinnerungen.

„Es war ein toller Sommer mit tollen Teilnehmern und Spitzenbetreuern“, ist JFBW-Leiterin Irene Kiefer in jeder Hinsicht zufrieden. Die über 2.200 Plätze im Programm „Ferien ohne Koffer“ seien zu „110 Prozent“ ausgelastet gewesen, die Herbstferienangebote bereits jetzt schon wieder fast ausgebucht.

Zum Riesenerfolg des Sommers wurde die Kinderspielstadt „Karlopolis“ im Schlossgarten mit 500 Teilnehmern, und auch das Programm „Ferien mit Koffer“ sei „sehr, sehr  gut gebucht“ worden.  Zudem gab es noch einige Superlativen. 66 Kinder mit Behinderungen, so viel wie nie zuvor, waren mit dabei und 210 Ehrenamtliche opferten ihre Freizeit, um den Kindern tolle Ferienerlebnisse möglich zu machen.

Bereits zum 37. Mal stellten sich auch die KSC-Profis für eine Trainingseinheit mit 50 Jungen und Mädchen im Wildpark zur Verfügung. „Eine schöne Aktion“ fand Neuzugang Erwin „Jimmy‘“ Hoffer, der ebenso wie seine Mannschaftskameraden mit sichtbarem Spaß bei der Sache war.

So manchen Trick und Tipp bekamen die „Kleinen“ von ihren Idolen.  „Immer Schultern hoch und selbstbewusst bleiben“, gab Dominik Peitz einem Mädchen nach verschossenem Elfmeter mit auf den Weg, während Trainer Markus Kauczinski ganz anders gefordert war. „Schreibst Du nur gute Noten in der Schule?“, erwiderte er einem kleinen Fan, der wissen wollte, warum der KSC zuletzt so hoch verloren hat - und kopfschüttelnd war der Nachwuchskicker in Gedanken wieder zurück im Schulalltag. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe