Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 25. September 2015

Städtepartnerschaft: Viele Verbindungen

MIT GOLDENEM BUCH: Philippe Étienne (r.) und OB Mentrup.   Foto: Fränkle

MIT GOLDENEM BUCH: Philippe Étienne (r.) und OB Mentrup. Foto: Fränkle

 

Französischer Botschafter zu Besuch in Karlsruhe

Dieses Jahr feiert Karlsruhe nicht nur sein eigenes 300-jähriges Bestehen, sondern auch 60 Jahre Städtepartnerschaft mit dem französischen Nancy. Außerdem war Karlsruhe 1931 der erste Produktionsstandort von Michelin in Deutschland und für das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist Frankreich der wichtigste Kooperationspartner in Europa.

Viele Gründe also für Philippe Étienne, den französischen Botschafter in Deutschland, der Fächerstadt einen Besuch abzustatten. Am Montagmorgen empfing ihn Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup im Rathaus. Dort trug sich Étienne in das Goldene Buch der Stadt ein und erzählte mit einem Lächeln, dass der erste Willkommensgruß zu seinem Amts-antritt in Berlin vergangenes Jahr aus dem Centre Culturel Franco-Allemand in Karlsruhe gekommen sei.

Der Diplomat, Wirtschaftswissenschaftler und Mathematiker lobte Karlsruhe als wichtigen Innovationsstandort in Europa. Deshalb stand auch - neben Michelin, dem Bundesverfassungsgericht und dem Centre Culturel – das KIT auf Étiennes Besuchsprogramm. Dessen Rektor, Professor Holger Hanselka, machte darauf aufmerksam, dass es am KIT 13 deutsch-französische Doppelabschlussprogramme gibt. Auch Étiennes Tochter hat dort studiert. -res-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe