Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 2. Oktober 2015

Kultur: Auf Neues und Beliebtes freuen

 

Badische Staatskapelle: Konzertsaison mit vielen Stars

Freude an Neuem wie Beliebtem, das verspricht das Staatstheater für seine laufende Konzertsaison. Sie umfasst neben Sinfonie- und Kammerkonzerten „Nachtklänge“ zeitgenössischen Musikschaffens sowie moderierte Sinfonie- und Kammerkonzerte für Kinder und Jugendliche, spielerische Konzerte für Kleinkinder, Klassenzimmerkonzerte und weitere pädagogische Angebote, um schon die Kleinsten für die Wunderwelten der Musik zu begeistern.

„Ich freue mich über die überregionale Strahlkraft der Badischen Staatskapelle, die zahlreiche junge Stars auf dem Sprung nach ganz oben zu uns zieht“, so Generalmusikdirektor Justin Brown vor dem Hintergrund des Spielzeitmottos „Von Aufbrüchen“. So kommt zum 7. Sinfoniekonzert Schlagzeugstar Martin Grubinger mit „Frozen in Time“ des hier vom Publikum bereits gefeierten israelischen Komponisten Avner Dorman, umrahmt von Henri Dutilleux´s Wolf und Dvoraks siebter Sinfonie.

Am 25., 26. Und 30. Oktober gastiert die gerade Echo-Klassik ausgezeichnete „stärkste junge Geigerin weit und breit“ (FAZ), Tianwa Yang, mit dem klangmalerischen ersten Violinkonzert von Karol Szymanowski, flankiert von Schuberts „Unvollendeter“ und Sibelius fünfter Sinfonie. Die energiegeladene, inzwischen international konzertierende Chinesin bekam ihren letzten Schliff an der hiesigen Musikhochschule.

Als Uraufführung spielt der ARD-Musikwettbewerbssieger von 2010 und Professor in Rostock, Julian Steckel, am 22. und 23. November das für die Staatskapelle neu geschaffene Cellokonzert des in Karlsruhe lehrenden Komponisten Anno Schreier, eingebettet in Ravels noble und gefühlvolle Walser und Tschaikowskys fünfte Sinfonie. Und am 31. Januar wie 1. Februar brilliert der junge brasilianische Klavierzauberer Fabio Martino unter dem Dirigat des international bestens vernetzten Asher Fisch mit Rachmaninoffs gewaltigem ersten Klavierkonzert.

Freuen können sich die Musikfans auch im April 2016 auf „Tromba lontana des amerikanischen Minimalisten John Adams, „Lontano“ von György Ligeti sowie Henri Tomasis Konzert mit Solotrompeter Wolfram Lauel, gefolgt von dem magischen „Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauss. Den krönenden Abschluss macht die Badische Staatskapelle dann im Juni mit Beethovens Missa Solemnis, in der die Karlsruher Opernstars Barbara Dobrzanska und und Konstanin Gorny mitsingen. Neuland betritt die Staatskapelle eine Woche später mit der Baden-Baden-Gala im Festspielhaus samt den Weltstars Anja Harteros (Sopran), Elina Garanca (mezzosopran), Jonas Kaufmann (Tenor) und Bryn Terfel (Bassbariton). -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe