Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 30. Oktober 2015

Aufzüge: Am Dienstag Widerstand-Demo auf Stephanplatz

Für kommenden Dienstag, 3. November, um 18.30 Uhr hat der Veranstalter von „Widerstand Karlsruhe" (ehemals Pegida) eine Kundgebung auf dem Stephanplatz mit anschließendem Demonstrationszug beim Ordnungs- und Bürgeramt angemeldet.

Mit Gegenveranstaltungen wird gerechnet. Dies macht Sperrungen von Straßenabschnitten notwendig. Betroffen sind der Platz hinter der Postgalerie und das Areal zwischen Amalien-, Wald-, Sophien- und Leopoldstraße sowie der Kaiserplatz. Der Versammlungsablauf wurde ebenso für den 17. November und den 1., 15. und 29. Dezember angemeldet.

Mit Verkehrsbeeinträchtigungen ist in den betroffenen Bereichen ab 15.30 Uhr zu rechnen. Die Nutzung der Parkhäuser „Postgalerie" und „Amalienstraße" ist voraussichtlich ab 16 Uhr bis in die Abendstunden erheblich beeinträchtigt. Hinweisschilder werden frühzeitig aufgestellt. Der Auto- und ÖPNV-Verkehr im Bereich Karlstraße wird planmäßig aufrechterhalten.

Die Stadtverwaltung hat aus rechtlichen Gründen keine Möglichkeit, die angemeldete Versammlung räumlich oder zeitlich zu verlegen. Zur Gewährleistung der Versammlungsfreiheit wird die Polizei auf eine Trennung der unterschiedlichen Versammlungen hinwirken. Dazu sind Sperren unerlässlich. Anwohnerinnen und Anwohner sowie Geschäftsleute sollten sich rechtzeitig auf Einschränkungen vorbereiten. Ordnungsamt und Polizei bitten dafür um Verständnis. Für spezielle Rückfragen steht das Servicecenter von Stadt- und Landkreis Karlsruhe telefonisch unter der Behördennummer 115 zur Verfügung. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe