Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 30. Oktober 2015

Kultur: Es singt und klingt im Rathaus

JAZZ AUS NANCY: Die musikalischen Universen von Jim Hall, Keith Jarrett und Tom Harrell erkundet ein Trio aus Karlsruhes Partnerstadt zum Auftakt von „Musik im Rathaus“. Foto: pr

JAZZ AUS NANCY: Die musikalischen Universen von Jim Hall, Keith Jarrett und Tom Harrell erkundet ein Trio aus Karlsruhes Partnerstadt zum Auftakt von „Musik im Rathaus“. Foto: pr

 

Konzertreihe der Stadt / Auftakt ist am 4. November

Misstöne gehören vielleicht manchmal zur politischen Kultur, zu „Musik im Rathaus“ jedenfalls nicht. Wenn sich der Bürgersaal des Rathauses am Marktplatz alljährlich im November und Dezember unter der Regie des städtischen Kulturamts vom Tagungsort für den Gemeinderat zum Konzerthaus wandelt, dann herrscht dort der reine Wohlklang vor.

Immer mittwochs um 18.30 Uhr stehen ab 4. November sechs Konzerte auf dem Programm - die Bandbreite reicht von kammermusikalischen Besetzungen über Chormusik bis Jazz. Der Eintritt ist frei, allerdings sind Einlasskarten notwendig. Sie werden montags vor den Terminen zwischen 16.30 Uhr und 18 Uhr, dienstags und mittwochs ab 8 Uhr an der Pforte des Rathauses ausgegeben.

Auftakt der beliebten Reihe ist am 4. November mit Jazz aus Karlsruhes französischer Partnerstadt Nancy. Das Trio mit Franck Agulhon (Schlagzeug), Gautier Laurent (Kontrabass) und Damien Prud'homme (Saxophon) interpretiert Eigenes und erkundet die musikalischen Universen von Jim Hall, Keith Jarrett und Tom Harrell. Zwei Wochen später (18. November) erinnert Jaleh Peregos E(h)rlich Quartett an den Karlsruher Komponisten Richard Fuchs (1887 - 1947), Bruder des mehrfach in die Nationalelf berufenen Fußballspielers Gottfried Fuchs, und stellt dessen 1932 uraufgeführtes Streichquartett d-Moll einem solchen von Felix Mendelssohn Bartholdy gegenüber.

Der Abend am 25. November ist den ehemaligen Lehrern am Badischen Konservatorium Vinzenz Lachner (1811 - 1893) sowie Heinrich Kaspar Schmid (1874 - 1953) gewidmet. Mit dem „TonTrio“ stellt sich am 2. Dezember ein junges Klaviertrio vor, das an der Karlsruher Hochschule für Musik studiert hat. Präsentiert werden Werke von Haydn, Reger, Bloch und Brahms. Das Vokalensemble „Cantus solis“ bringt am 9. Dezember über das Konzert „I himmelen“ skandinavische und deutsche Chormusik zu Gehör.

Und am 16. Dezember steht schließlich „Musik aus Karlsruhe“ mit Johannes Brahms´ Liebeslieder-Walzern und Wolfgang Rihms „Mehrere kurze Walzer für Klavier zu vier Händen“ auf dem Programm. -red-/-maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe