Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 30. Oktober 2015

Kultur: Kultur kompakt

KK

 

Kulturelles in Kürze

Lieder und Chansons vom Vergehen und von Bleibendem präsentieren Studierende der Hochschule für Musik am Sonntag, 1. November, um 19 Uhr im Tollhaus.

„Herzlich willkommenčić“ nennt Danko Rabrenović sein zweites Buch mit autobiografischen Geschichten, das er am Montag, 2. November, um 20 Uhr im Kohi am Werderplatz vorstellt. Der 1969 in Belgrad geborene Autor verließ 1999 seine Heimat. Er hat sich die Vermittlung zwischen den Kulturen zur Lebensaufgabe gemacht. Der Eintritt kostet sieben Euro.

Jazz und Film sind eng verbunden. Wie eng, zeigt der Jazzclub in einer kleinen Reihe. Zum Auftakt läuft am Dienstag, 3. November, um 20 Uhr in der Kinemathek Clint Eastwoods „Bird“ über den legendären Saxofonisten Charlie Parker. Zwei Tage später jazzt der älteste Sohn des Regisseurs, Kyle Eastwood, mit Band um 20 Uhr im Tollhaus.

Mozartsonaten spielen Sontraud Speidel (Klavier) und Marie-Elisabeth Lott (Violine) am Mittwoch, 4. November, um 19.30 Uhr in der Kleinen Kirche (Marktplatz). Der Erlös des Benefizkonzerts kommt der Finanzierung einer neuen Orgel zugute.

Karlsruher Schlosskonzerte: Am Mittwoch, 4. November, um 20 Uhr hat im Gartensaal „Die romanische Lucretia“ Premiere. Die Oper des Hofkomponisten Casimir Schweizelperg entstand auf Wunsch von Karlsruhes Stadtgründer Markgraf Karl Wilhelm. Weitere Aufführungen am 5. und 6. November – Einlasskarten: Museumsshop im Schloss.

„Spaß ist mir ernst“, meint die Komikerin Nora Boeckler. In ihrem ersten Soloprogramm erzählt sie am Freitag, 6. November, ab 20.15 Uhr in der Durlacher Orgelfabrik von absurden Alltäglichkeiten.

Lutz Hübners „Creeps“ ist ab Freitag, 6. November, um 20 Uhr im Jakobus-Theater zu sehen. Ein TV-Sender lädt drei Mädchen zum Casting der neuen Musikshow „Creeps“ und treibt sie in einen zerstörerischen Wettkampf. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe