Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 6. November 2015

Stimmen aus dem Gemeinderat: FDP: Keine zweite Chance für ersten Eindruck

FDP-Stadtrat Thomas H. Hock

FDP-Stadtrat Thomas H. Hock

 

Als im Jahr 2008 der Karlsruher Hauptbahnhof zum schönsten in Deutschland gewählt wurde, war die Sauberkeit sicherlich auch ein wichtiges Auswahlkriterium. Heute mehren sich die Hinweise der Zugreisenden, dass es im Bereich der Mittelbahnsteige ein großes Problem mit dem Taubenkot gäbe. Ich selbst habe mich bei einer Vorortbesichtigung davon überzeugt, Taubenkot soweit das Auge reicht!

Für Zugreisende die am Hauptbahnhof ankommen, ist dieser erste Eindruck von unserer Stadt, als Aushängeschild, auf Dauer so nicht hinnehmbar. Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck! Wenn man zusätzlich weiß, dass Taubenkot auch eine gesundheitliche Gefahr birgt, ist es nicht zu verantworten, dass von Seiten des Bahnhofsmanagement nicht gehandelt wird.

Wir fordern die Verantwortlichen deshalb auf, die Reinigung der betroffen Bahnsteige in einem angemessenen Turnus sach- und fachgerecht durchführen zu lassen. Im Übrigen sollte man über das Anbringen von Netzen, in Bereichen, in denen die Verschmutzung besonders groß ist, nachdenken. Auch die Stadt Karlsruhe sollte man mit dem Aufstellen von weiteren Taubenhäusern nicht aus der Verantwortung herauslassen. Sie sollte sich, als zweitgrößte Stadt in Baden-Württemberg, am Hauptbahnhof nicht als schmuddeliges Provinzbahnhöfle ihren Gästen präsentieren.

Thomas H. Hock

FDP- Stadtrat

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe