Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 13. November 2015

Kultur: Exo-Evolution als Teil der „Globale“

FREMDGESTEUERT: Viel Bewegungsfreiheit hatten Teilnehmer der „Inferno“-Performance in ihren Exo-Skeletten nicht. Foto: Bastian

FREMDGESTEUERT: Viel Bewegungsfreiheit hatten Teilnehmer der „Inferno“-Performance in ihren Exo-Skeletten nicht. Foto: Bastian

 

Mit der Roboterperformance „Inferno“ von Louis-Philippe Demers und Bill Vorn eröffnete als Teil der „Globale“ kürzlich die Ausstellung Exo-Evolution im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM). Festgezurrt in „Außenskeletten“ konnte das Publikum erleben, wie es sich anfühlt, die Kontrolle über Körper und Bewegungen Computern zu überlassen. Exo-Evolution thematisiert noch bis Ende Februar die Verflechtung von Kunst und Wissenschaft. Mit über 100 künstlerischen Positionen und den Modulen „Allahs Automaten“ und „The future is here“ eröffne sie „neue Perspektiven auf unsere Herkunft und Zukunft“, heißt es im Pressetext. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe