Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. November 2015

Feuerwehren: Ehrenzeichen und Medaillen für Engagierte

MEDAILLEN UND EHRENZEICHEN: BM Stapf (rechts) und Feuerwehrchef Geldner (hintere Reihe, 2. von links) ehrten verdiente Feuerwehrleute. Foto: Fränkle

MEDAILLEN UND EHRENZEICHEN: BM Stapf (rechts) und Feuerwehrchef Geldner (hintere Reihe, 2. von links) ehrten verdiente Feuerwehrleute. Foto: Fränkle

 

Sie riskieren ihr Leben für andere, opfern Freizeit und Privatleben: die Aktiven der Freiwilligen und Berufsfeuerwehren.

Bürgermeister Klaus Stapf und Branddirektor Florian Geldner überreichten vorige Woche als Dank für ihr langjähriges Engagement zwölf Feuerwehrmännern die Feuerwehrehrenzeichen des Landes in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft, 13 Aktiven in Gold für 40 Jahre Einsatz und einem sogar in besonderer Ausführung für 50 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Die Urkunden tragen die Unterschrift von Innenminister Reinhold Gall. Zwei der Ausgezeichneten gehören der Berufsfeuerwehr an, die anderen kommen aus den Freiwilligen Wehren.

Außerdem erhielten 16 Feuerwehrmänner die Einsatzmedaille „Fluthilfe 2013“. Bundesinnenminister Thomas de Maizière hatte sie ihnen für ihren Einsatz in Karlsruhes Partnerstadt Halle an der Saale und der sachsen-anhaltischen Landeshauptstadt Magdeburg verliehen. Vor zwei Jahren waren vor allem in Bayern, Sachsen und Sachsen-Anhalt nach anhaltenden Regenfällen viele Flüsse über die Ufer getreten.

Die Karlsruher halfen tagelang mit Spezialpumpen, Gebäude wieder trocken zu legen. Stapf dankte den Aktiven zudem für ihre stete Verlässlichkeit, nicht nur bei Brandeinsätzen, sondern auch in der Kommune, etwa beim Baden-Marathon oder bei der Versorgung von Flüchtlingen. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe