Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. November 2015

SpaceBot Camp 2015: Toller Lauf von Lauron

LAUF LAURON: Der FZI-Roboter beim SpaceBot Camp. Foto: FZI

LAUF LAURON: Der FZI-Roboter beim SpaceBot Camp. Foto: FZI

 

FZI-Roboter erfolgreich

Sechs Beine, ein Kopf mit drei Kameras, ein Greifarm, ein schicker grüner Panzer und jede Menge Sensorsysteme – das ist Lauron, der am FZI Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe entwickelte Laufroboter, der vorigen Freitag an der nationalen Leistungsschau für bodengestützte Weltraumrobotik teilgenommen hat.

Beim SpaceBot Camp im nordrhein-westfälischen Hürth hat die einer Stabheuschrecke nachempfundene Laufmaschine gezeigt, was in ihr steckt. Zehn Weltraumrobotik-Teams traten an, um mit ihren Maschinen die Erkundung eines fremden Planeten zu simulieren. Die Roboter mussten in einem schwierigen Gelände Objekte auffinden, identifizieren und transportieren, um sie schließlich zu einem Gesamtsystem zu montieren. Und das alles so autonom wie möglich.

Wie das FZI mitteilt, zollte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt als Veranstalter dem Team „Laurope“ aus Karlsruhe „viel Lob und Anerkennung“. Denn Lauron hat am Fuße eines künstlichen Hügels alle Aufgaben selbstständig ausgeführt und mit der von ihm erstellten hochauflösenden Karte des Geländes das Finden und Aufnehmen der Gegenstände erfolgreich gemeistert.

Auch das FZI ist mit dem „tollen Lauf von Lauron“ sehr zufrieden, habe er doch „einen wichtigen Beitrag für die Roboterforschung in Deutschland geleistet“. Die Ergebnisse des SpaceBot Camps sollen laut FZI nun insbesondere in die Weiterentwicklung autonomer Roboter für Katastropheneinsätze fließen. Ein weiteres aktuelles Projekt am FZI befasst sich mit der Wartung von Satelliten im All durch Roboter.

Wer sich den Lauf von Lauron ansehen möchte, wählt einfach auf youtube.com den FZIchannel. Hier gibt es jede Menge Videos zu dem besonderen Läufer und anderen am FZI entwickelten Robotern. Infos über das FZI sind außerdem zu finden unter www.fzi.de. -res-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe