Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 27. November 2015

Sport: Mit Grünem Band geehrt

AUSGEZEICHNET: Sportlerinnen der Rheinbrüder, Schachfreunde und Kunstturnregion Karlsruhe mit BM Martin Lenz (v. l.). Foto: Knopf

AUSGEZEICHNET: Sportlerinnen der Rheinbrüder, Schachfreunde und Kunstturnregion Karlsruhe mit BM Martin Lenz (v. l.). Foto: Knopf

 

Karlsruher Sportvereine erhielten Nachwuchsförderpreis

Seit fast 30 Jahren verleihen der Deutsche Olympische Sportbund und die Commerzbank gemeinsam das „Grüne Band“. Dieses Mal ging der Nachwuchsförderpreis für Sportvereine an sechs Vereine aus Baden-Württemberg. Und von diesen sechs kamen wiederum drei aus der Fächerstadt. Ein naheliegender Grund dafür und zugleich zusätzliche Ehre, dass die Preisverleihung dieses Mal im Karlsruher Südwerk vonstatten ging.

Mit Preisen in Höhe von je 5.000 Euro wurden die Karlsruher Schachfreunde 1853, die Rheinbrüder und die Kunstturnregion Karlsruhe ausgezeichnet. Alle Vereine stünden für vorbildliche Talentförderung, hieß es in der Laudatio.

„Um Kinder und Jugendliche für den Leistungssport zu begeistern, brauchen Vereine gute soziale, pädagogische und sportliche Konzepte. Mit dem ‚Grünen Band’ werden das unerschöpfliche Engagement der Vereine mit ihren meist ehrenamtlichen Helfern und die leistungssportlich orientierte Nachwuchsarbeit unterstützt“, hob die Präsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, Karin Augustin, hervor

Erfreut über die dreifache Auszeichnung der Vereine aus Karlsruhe zeigte sich auch Bürgermeister Martin Lenz: „Uns als Stadt ist es wichtig, die soziale Komponente mit der sportlichen zu verbinden. Vielen Dank, dass Sie Karlsruhe als Ort der Auszeichnungen ausgewählt haben. Umso schöner ist es, dass gleich drei engagierte Vereine von hier mit einem Preis gewürdigt wurden.“ -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe