Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 27. November 2015

Umwelt: Abfall trennen mit Monstern

WO KOMMT DER MÜLL HIN? Mit der neuen Spiele-App können Kinder Abfalltrennung lernen. Das gefällt auch BM Stapf. Foto: Fränkle

WO KOMMT DER MÜLL HIN? Mit der neuen Spiele-App können Kinder Abfalltrennung lernen. Das gefällt auch BM Stapf. Foto: Fränkle

 

AfA präsentiert preisgekrönte Müll-AG: eine lehrreiche Spiele-App für Kinder

Abfalltrennung spielerisch lernen können Kinder zwischen acht und zwölf Jahren ab sofort mit der Spiele-App „Die Müll AG“, die im Auftrag des Amts für Abfallwirtschaft (AfA) entwickelt wurde.

Mit Tablets oder Smartphones lernen sie, die Abfälle richtig zu trennen und den Planeten AfA-X vor einem drohenden Müllberg zu schützen. Neben dem Sortierspiel stehen Besuche bei den Müllmonstern und Minispiele auf dem Programm. Auch ältere Kinder oder Erwachsene können dabei ihr Wissen unter Beweis stellen.

„Das Spiel ist eine schöne Möglichkeit für die Umweltbildung an Schulen“, betonte Bürgermeister Klaus Stapf am Pressetermin vergangene Woche in der Hans-Thoma-Schule. Zeitgemäße Themen würden attraktiv und zugleich innovativ näher gebracht werden.

Gemeinsam mit AfA-Amtsleiter Stefan Kaufmann, Spieldesignerin Greta Luise Hoffmann („Spiel ist das ultimative medium“) und Spieleentwickler Brice Clocher stellte er das Lernspiel vor, das 2014 mit dem Publikumspreis des Kulturpreises der TechnologieRegion Karlsruhe und dem Sky-Sonderpreis 2014 ausgezeichnet wurde. „Die Müllmonster zeigen, was im realen Leben mit den Abfällen passiert“, erklärte Hoffmann. Begeistert waren auch die Viertklässler der Hans-Thoma-Schule, die das Spiel vorab testen durften. „Meine Eltern sind froh, dass ich endlich angeregt werde, den Müll richtig zu trennen“, erzählt Marcel.

Erhältlich ist das Spiel kostenlos in App Store, Windows Phone Store und bei Google Play (Suchwort „Müll AG“). Um die Müll AG im Unterricht zu verwenden, bietet das AfA einen Verleih von sechs Tablets für Karlsruher Schulen an. Interessierte Schulen können sich per E-Mail an das AfA wenden (abfallberatung@afa.karlsruhe.de).

Weitere Infos zur Müll AG gibt es im Netz auf www.müll-ag.de und www.karlsruhe.de/abfall. -döp-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe