Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 27. November 2015

Zoologischer Stadtgarten: Die Saki zieren sich

Affenclan darf in die große Halle des Exotenhauses

Ihr sicheres Heim erster Ordnung im Innengehege des Exotenhauses will die Saki-Familie partout nicht verlassen. Seit Montag dürfen sie in die große Halle, könnten sich - wie die beiden Faultiere, die Flughunde und viele Vogelarten - hier frei bewegen.

Aber sie bleiben lieber drinnen. Bereits vorige Woche hatte sich der Schieber nach sechswöchiger Quarantäne für die beiden Jungtiere, die dreijährige Umpa und den zweijährigen Lumpa, geöffnet. Allerdings ignorierten die Saki-Youngster die Öffnung zur Halle zwei Tage lang geflissentlich. Am vergangenen Wochenende dann der erste zaghafte Erkundungstrip – aber nur auf die unmittelbar an ihren Durchgang angrenzende obere Ebene der Halle. Und auch die 13 und 14 Jahre alten Eltern Kaja und Basti sind zögerlich.

Besucherinnen und Besucher des Zoologischen Stadtgartens benötigen also ein wenig Glück, wollen sie den Familienclan im Geäst der Bäume beobachten. Die männlichen Tiere der Regenwaldbewohner sind an der charakteristischen weißen Gesichtsmaske und am schwarzen Fell zu erkennen, die Weibchen sind insgesamt etwas kleiner und haben ein helleres Fell. Die Saki waren aus dem Gaia-Park (Niederlande) gekommen. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe