Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. Dezember 2015

Kultur: Kultur kompakt

FREEJAZZ-LEGENDE: das Schlippenbach-Trio. Foto: Bastian

FREEJAZZ-LEGENDE: das Schlippenbach-Trio. Foto: Bastian

 

Kulturelles in Kürze

„Nathan-Projekt“: Das Theater „Die Spur“ bringt Peter M. Wolkos Fassung von Lessings Fabel über Toleranz, Humanität und Vernunft letztmals von Freitag, 4. Dezember, bis Sonntag, 6. Dezember, jeweils um 19 Uhr im Jubez auf die Bühne.

Das KIT-Kammerorchester lädt für Samstag, 5. Dezember, um 20 Uhr zum Konzert in den Gerthsen-Hörsaal des Campus Süd. Zunächst erklingt die Serenade für zehn Bläser, Cello und Bass von Dvorák, dann folgen Czernys Klavierkonzert C-Dur und die „Unvollendete“ (Sinfonie) von Schubert.

Mit einer Benefizgala im Badischen Staatstheater krönt die Karlsruher AIDS-Hilfe am Samstag, 5. Dezember, um 19 Uhr ihr 30. Jahr. Zu Beginn präsentiert Tim Fischer „Geliebte Lieder“, danach sorgen Künstlerinnen und Künstler aller Sparten des Theaters für einen unterhaltsamen Abend. Die Karten sind für 30 Euro erhältlich.

Poetry Slam: Mit Florian Cieslik, Lisa Eckhart, Johannes Berger und Malte Jonathan Rosskopf bieten vier angesagte Szene-Künstler am Samstag, 5. Dezember, um 20 Uhr im Meidinger-Saal (Bücherschau) ein Spektakel der Extraklasse.

Das Schlippenbach Trio macht auf seiner jährlichen Winterreise am Mittwoch, 9. Dezember, um 20 Uhr im Tollhaus Station. Kombiniert wird das Konzert mit dem Film „Aber das Wort Hund bellt ja nicht“. Bernd Schoch dokumentiert darin Auftritte des Trios beim Karlsruher Jazzclub (2007 bis 2010).

Blickwechsel: Während des 300. Stadtgeburtstags wurde Karlsruhe aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Auch fotografisch. Gustavo Alábiso, Makkiko, Jens Steffen Galster und Onuk haben sich auf die Suche nach neuen Metaphern der Stadt gemacht. Was dabei herausgekommen ist, zeigen sie noch bis 1. Februar in der IHK Karlsruhe.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe