Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 11. Dezember 2015

Ranking: Siebter Platz bei Zukunftsindex

Karlsruhe erreicht beim Zukunftsindex 2030 von WirtschaftsWoche, ImmobilienScout24 und IW Consult den siebten Platz von 69 untersuchten kreisfreien deutschen Städten.

Wie das Amt für Stadtentwicklung mitteilt, informiert der im Rahmen des jährlichen Städterankings erstmals erhobene Zukunftsindex darüber, welche Stadt das beste Potenzial für die digitale und vernetzte Wirtschaft der Zukunft hat. In Anlehnung an das von Richard Florida entwickelte Konzept der Kreativen Klasse, wonach die kreativen Köpfe einer Gesellschaft und ihre Ideen entscheidend für das künftige regionale ökonomische Wachstum sind, fließen in das Ranking technologische wie auch kreative städtische Potenziale ein.

Die außergewöhnlich hohe Zukunftsfähigkeit wird der Fächerstadt vor allem wegen des überdurchschnittlich hohen Anteils an Hochschulabsolventen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) und eines hohen Beschäftigtenanteils in kreativen Dienstleistungen bescheinigt.

Dazu gehören unternehmerische Dienstleistungen, die Computer- und Informationsservices, aber auch personelle, kulturelle und erholungsbezogene Dienstleistungen umfassen. Gleichzeitig ließen webbasierte Analysen erkennen, dass die Industrie-4.0-Orientierung, - die Ausrichtung auf fortschreitende Digitalisierung unternehmerischer Prozesse -, der Karlsruher Unternehmen außergewöhnlich hoch sei, heißt es in der Begründung zur Top-Platzierung weiter. -red-/-trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe