Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 18. Dezember 2015

Weihnachtsstadt: Endspurt in Richtung Christfest

NOCH BIS MITTWOCH LICHTERZAUBER: Der Christkindlesmarkt auf dem Friedrichsplatz bietet bis einen Tag vor Heiligabend den Besucherinnen und Besuchern weihnachtliche Stimmung. Foto: Fränkle

NOCH BIS MITTWOCH LICHTERZAUBER: Der Christkindlesmarkt auf dem Friedrichsplatz bietet bis einen Tag vor Heiligabend den Besucherinnen und Besuchern weihnachtliche Stimmung. Foto: Fränkle

MITTELALTERLICHES FLAIR erfahren Gäste des Marktes auf dem Vorplatz der Durlacher Karlsburg, ebenfalls bis Mittwoch. Foto: Fränkle

MITTELALTERLICHES FLAIR erfahren Gäste des Marktes auf dem Vorplatz der Durlacher Karlsburg, ebenfalls bis Mittwoch. Foto: Fränkle

 

Weihnachtsmärkte schließen am Mittwoch / Kinderland und Stadtwerke-Eiszeit bis Januar

Die Adventszeit neigt sich dem Ende entgegen. Geschenke sind hoffentlich zu großen Teilen besorgt, der Weihnachtsbaum sollte auf dem Balkon, im Hof oder im Garten liegen und auf Aufstellung und Schmücken warten. Am Adventskranz brennt ab Sonntag das vierte Lichtlein. Gelegenheit zu letzten Besuchen auf dem Christkindlesmarkt.

Am heutigen Freitag und morgigen Samstag sind die Stände bis 22 Uhr geöffnet. Von Sonntag bis zum letzten Öffnungstag am Mittwoch, 23. Dezember, schließen sie um 21 Uhr. Ein besonderes Erlebnis für Alt und Jung ist es, wenn der Fliegende Weihnachtsmann mit seinem Rentierschlitten über dem Friedrichsplatz Kinderaugen zum Leuchten und Handykameras zum Klicken bringt. Auch an den letzten Christkindlesmarkt-Tagen schwebt er um 17 Uhr und 19 Uhr ein und erzählt die Geschichte, wie er und Rentier Rudolf mit der roten Nase, dem Christkind geholfen haben, Plätzchen zu backen und Kinder der Welt glücklich zu machen.

Ob das Christkind diese „Bredle“ im Kinderland auf dem Kirchplatz St. Stephan verteilt, können die Kleinen in diesem Jahr auch am vierten Adventssonntag erfahren. Denn es kommt zwischen 14 Uhr und etwa 15 Uhr mit vielen Überraschungen dorthin. Das Kinderland hat weiterin offen, es schließt am 6. Januar.

Zu den Höhepunkten des Christkindlesmarktes gehört die Prämierung der schönsten Stände. Das Rennen haben alte Bekannte gemacht: Sieger ist der Glühweinstand des Pfälzers Georg Jakob Keth im Glühweinwäldchen, auf Platz zwei kam Michael Koffler mit seinem Stand, an dem er österreichische Speisen anbietet. Programmhöhepunkte sind aber auch die Auftritte auf der zentralen Bühne. Täglich um 18 Uhr spielen Musikvereine aus Karlsruhe und der Region mit weihnachtlichen Klängen auf. Den Abschluss macht hier am Dienstag, 22. Dezember, das Konzert des Musikvereins Eggenstein-Leopoldshafen.

Auch der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Durlach ist noch bis Mittwoch, 23. Dezember, geöffnet. Aktionen wie Bogenschießen, Märchenerzählungen, Armbrustschießen, Baden im Holzzuber oder eine atemberaubende Feuershow machen den Besuch dort zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Wer das weihnachtliche Feeling bis zum 31. Januar verlängern möchte, hat dazu auf dem Schlossplatz Gelegenheit. Denn die Stadtwerke-Eiszeit bietet noch bis Ende Januar für Eislauffans die Möglichkeit, die Kufen über die – vergrößerte – Eisfläche gleiten zu lassen. -erg/-jäm-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe