Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 18. Dezember 2015

Zoologischer Stadtgarten: Wuscheliges Hühner-Trio

HUHN MIT KNUDDELFAKTOR: Die Zwergseidenhühner werden zutraulich. Reviertierpflegerin Baur bringt sie in ein größeres Gehege. Foto: Fränkle

HUHN MIT KNUDDELFAKTOR: Die Zwergseidenhühner werden zutraulich. Reviertierpflegerin Baur bringt sie in ein größeres Gehege. Foto: Fränkle

 

Zwergseidenhuhn Pendant zu Sundheimer Huhn

Oh, wo sind sie denn? Meist eng zusammengekuschelt dösten die drei kleinen Zwergseidenhühner bislang in der Aufzuchtstation des Streichelzoos unter der Wärmelampe.

Und hatten bereits unter den Gästen des Zoologischen Stadtgartens ihre Fans, die die wuscheligen Gesellen - hellgelb, dunkelgrau und marmoriert - nun vermissen. „Nein, nein, es fehlt ihnen nichts“, beruhigt Reviertierpflegerin Elyna Baur am Dienstag einen Vater, als dieser sie mit den drei Minis auf dem Arm sah. Obgleich noch so jung, war bereits Umzug angesagt – und vonnöten.

Denn das agile Trio, mittlerweile gerade einmal sieben Wochen alt, immer noch zart und federleicht, bekommt ein größeres Gehege. Fürs Erste entziehen sich die kleinen Zwergseidenhühner damit den Blicken der Besucher. „Sie kommen wieder“, verspricht Baur allerdings, um zu großen Enttäuschungen entgegenzuwirken. Und es ist eine Schutzmaßnahme: Die Kleinen sollen noch ein bisschen kräftiger werden, um im Gehege nicht einfach von den gewichtigen Sundheimer Hühnern überrannt zu werden.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe