Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 15. Januar 2016

Stadtentwicklungsprozess Knielingen 2030: Nächste Arbeitsgruppen-Runde beginnt

 

Die Bürgerinnen und Bürger Knielingens haben im Januar erneut Gelegenheit, ihre Vorstellungen für die künftige Entwicklung ihres Stadtteils einzubringen.

Im Rahmen des Stadtteilentwicklungsprozesses Knielingen 2030 bietet die Stadtverwaltung ab dem 19. Januar mehrere moderierte Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen sowie eine Ortsbegehung an und lädt alle Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme ein. Gemeinsam mit der Bürgerschaft will sie Lösungsansätze für die aktuellen und künftigen Herausforderungen des Stadtteils erörtern.

Los geht es am Dienstag, 19. Januar, um 18 Uhr im Brauhaus 2.0, Egon-Eiermann-Allee 8, mit einer Arbeitsgruppe zum Thema „Öffentliche Plätze und Begegnungspunkte“. Weiter bearbeitet werden soll hier die Idee eines Rundwegs durch Knielingen. Am Mittwoch, 20. Januar, trifft sich die Arbeitsgruppe „Soziales und kulturelles Leben“, um die Idee einer Helferbörse zu konkretisieren. Beginn ist um 18 Uhr in der Begegnungsstätte Knie-lingen, Eggensteiner Straße 1.

Um die Spielplätze in Knielingen geht es in der Arbeitsgruppe „Kinder, Jugend und Familienfreundlichkeit“. Das nächste Treffen ist für Mittwoch, 27. Januar, um 18 Uhr geplant. Ebenfalls in der Begegnungsstätte Knielingen. Die Arbeitsgruppe „Verkehr und Mobilität“ kommt am Donnerstag, 28. Januar, sowie am Dienstag, 2. Februar, jeweils um 18 Uhr im Brauhaus 2.0 zusammen. Beim ersten Termin geht es um die Verlängerung der Stadtbahnlinie nach Knielingen 2.0 sowie um Lärmschutz, beim zweiten Termin um das Thema Radverkehr. Darüber hinaus findet am Samstag, 23. Januar, ab 10 Uhr eine Ortsbegehung der Alb mit dem städtischen Tiefbauamt statt. Treffpunkt für die Tour zum Thema Pflegemaßnahmen ist am Kurzheckweg 19. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe