Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 5. Februar 2016

Kultur: Dreierpack für mehr Toleranz

Mit drei großen Veranstaltungsreihen - KinderLiteraturtage in Karlsruhe (KLiK), Karlsruher Wochen gegen Rassismus und Europäische Kulturtage - setzt das städtische Kulturamt im Frühjahr auf ganz unterschiedliche Weise einen programmatischen Schwerpunkt für Toleranz und Vielfalt.

„Die derzeitigen Entwicklungen führen uns quasi täglich vor Augen, wie brüchig es um unseren gesellschaftlichen Frieden bestellt ist", betont dazu Kulturamtsleiterin Dr. Susanne Asche. Man wolle die Diskussionen, die derzeit auf allen politischen Ebenen und in der Gesellschaft geführt würden, „mit den Mitteln von Kunst und Kultur befruchten“ und damit „Flagge zeigen für eine tolerante und bunte Stadt, die kulturelle Vielfalt als Reichtum begreift“.

Alles ist mit allem verbunden: Die Literaturtage für Kinder (29. Februar bis 11. März) knüpfen an die Europäischen Kulturtage unter dem Titel „Wanderungen“ an. Für Akzeptanz gegenüber Fremden und Fremdem setzen sich die vierten Karlsruher Wochen gegen Rassismus vom 10. bis 23. März ein. Das Festival unter dem Motto „100% Menschenwürde – zusammen gegen Rassismus“ hat den Schwerpunkt Antiziganismus. Und schließlich loten die 23. „Europäischen Kulturtagen Karlsruhe“ in Regie des Kulturamts und des Badischen Staatstheaters vom 8. bis 24. April aus, was Menschen dazu bewegt, ihre Heimat zu verlassen und sich auf der Suche nach Glück und in der Hoffnung auf Zukunft auf eine unsichere Reise zu begeben. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe