Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 5. Februar 2016

Kultur: Kultur kompakt

KK

ANNA MATEUR „lebt und spinnt im Tal unter Ahnungslosen“. Foto: pr

ANNA MATEUR „lebt und spinnt im Tal unter Ahnungslosen“. Foto: pr

 

Kulturelles in Kürze

„Ziemlich beste Freunde“ werden der gelähmte Philippe und sein Pfleger Driss. Aus dem gleichnamigen Erfolgsfilm hat Gunnar Dreßler ein ebenso berührendes wie witziges Theaterstück gemacht. Es hat heute um 19.30 Uhr mit Timothy Peach und Felix Frenken in den Hauptrollen im Kammertheater Premiere feiert.

Die Gedok zeigt unter dem Titel „WACHSen WOLLEn“ bis 28. Februar Wachsarbeiten von Silvia Braun und Filzobjekte von Christina Schneider. Die Vernissage ist heute um 19 Uhr (Markgrafenstraße 14), Johanna Karus spielt Cello.

Das Sinfonieorchester des KIT unter der Leitung von Dieter Köhnlein spielt am Samstag, 6. Februar, um 20 Uhr im Konzerthaus Werke von Dukas, Skriabin und Schumann. Solistin ist Anna Zassimova am Klavier. Eintritt: 20 Euro.

Anna Mateur & The Beuys machen mit „Protokoll einer Disko“ am Samstag, 6. Februar, um 20 Uhr im Tollhaus Station. Die Künstlerin ist Operndiva und Rockröhre zugleich, schreibt Bühnenprogramme, Songtexte und Radiokolumnen. Ihre Leidenschaft gilt „Systemen zwischen Ordnung und Chaos“.

Albania Juárez Rodríguez präsentiert vom 10. bis 12. Februar Arbeiten, die während ihres Gastaufenthaltes an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe entstanden sind. Eröffnung: Dienstag, 9. Februar, um 19 Uhr.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe