Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. März 2016

Für Vielfalt einstehen

Am Samstag Kundgebung „Schluss mit Hass und Hetze“

Mit dem Blick auf die Grundrechte wollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Demonstration unter dem Motto „Schluss mit Hass und Hetze – Für Demokratie und Menschenrechte“ am Samstag, 5. März, ab 12 Uhr, auf dem Karlsruher Schlossvorplatz beim Platz der Grundrechte ihrer Forderung nach einer vielfältigen und bunten Gesellschaft Ausdruck verleihen.

„Der Platz der Grundrechte zwischen dem Zirkel und dem Schlossvorplatz ist dafür hervorragend geeignet“, betont dazu Dr. Philipp Wendy, der Vorsitzende des Stadtjugendausschusses.

Der Verein organisiert die Kundgebung, er ist Mitglied im „Netzwerk Karlsruhe gegen rechts“ und hatte schon einmal die Verantwortung für eine ähnliche Kundgebung am Kronenplatz getragen. „Wir hoffen auf eine große Beteiligung vieler Karlsruherinnen und Karlsruher, die in der Stadt des Rechts zum Ausdruck bringen, dass sie uneingeschränkt für Menschenrechte und unsere Demokratie einstehen. Das sind unveräußerliche Rechtsgüter“, unterstreicht Wendy weiter.

Aus dieser Haltung heraus stelle darum der Stadtjugendausschuss mit seinen Partnern der für Samstag angemeldeten Demonstration mit auf 14 Uhr angesetzter Kundgebung und anschließendem Aufzug durch Teile der nordwestlichen Innenstadt von „Karlsruhe wehrt sich“ (siehe dazu Beitrag „Demo führt zu Sperrungen“) eine friedliche und bunte Kundgebung entgegen. Zahlreiche unterschiedliche Organisationen, die im „Netzwerk Karlsruhe gegen rechts“ zusammenarbeiten, wollen dazu ihren Beitrag leisten. Und gegen 13 Uhr wird Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup auf der Kundgebung sprechen. Die Veranstaltung „Schluss mit Hass und Hetze – Für Demokratie und Menschenrechte“ wird ergänzt durch Statements und auch musikalische Beiträge. -red-/-trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe