Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 18. März 2016

Ehrenamt: Dauereinsatz für Bürger

EHRUNGEN nahmen Verbandsvorsitzender Volz (l.) und Branddirektor Geldner (2.v.l.) unter anderem an BM Stapf vor. Foto: Knopf

EHRUNGEN nahmen Verbandsvorsitzender Volz (l.) und Branddirektor Geldner (2.v.l.) unter anderem an BM Stapf vor. Foto: Knopf

 

Feuerwehrverbandvorsitzender wiedergewählt / Rückblick, Ehrungen

Zur alljährlichen Verbandsversammlung traf sich der Stadtfeuerwehrverband kürzlich in Grötzingen. Zahlreiche Ehrungen standen auf dem Programm, ebenso Fachvorträge und der Rückblick auf das vergangene Jahr. Zudem waren Wahlen durchzuführen.

Wiedergewählt wurde der bisherige Stadtfeuerwehrverbandsvorsitzende Ulrich Volz, der eindrucksvoll in seinem Amt bestätigt wurde. Grußworte überbrachte Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup. Er bedankte sich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit der Brandbekämpfer mit der Stadt. „Sie sorgen dafür, dass die Menschen mit einem Grundgefühl der Sicherheit leben und arbeiten können. Ich bin sehr beeindruckt von dem, was sie täglich leisten.“ Das Stadtoberhaupt erinnerte an Einsätze in der jüngsten Vergangenheit, in denen die Wehr involviert war - die Tragödie um eine tote Familie in Wolfartsweier, der Brand der Großmarkthalle oder der abzusichernde Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in der Messe. Insgesamt waren es 1466 Brandeinsätze und 1507 technische Hilfeleistungen (Fehlalarme: 575).

Ein wichtiger Part des Abends waren Ehrungen, die Volz gemeinsam mit dem Leiter der Branddirektion, Florian Geldner, vornahm. Ausgezeichnet wurden Bruno Fien (Ehrenkranz Gold), Karl Zimmer (Ehrenkranz Silber) und Stephan Kluge (Ehrenmedaille Silber). Zudem gab es mehrfach die Ehrennadel des Stadtfeuerwehrverbandes.

Geehrt wurden auch Partner der Wehr sowie Personen aus der Verwaltung, welche die Floriansjünger seit jeher unterstützen. Bürgermeister und Feuerwehrdezernent Klaus Stapf sowie die Ortsvorsteher Jürgen Stober (Neureut), Elke Ernemann (Hohenwettersbach), Alexandra Ries (Durlach) und Rainer Frank (Wettersbach) zählen zu diesem bedachten Kreis. -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe