Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 25. März 2016

Kultur: Kunst als Wert und Ware

Kulturfrühstück zu Mechanismen des Kunstmarkts

Die Mechanismen insbesondere des regionalen Kunstmarkts thematisiert das nächste Kulturfrühstück am Freitag, 1. April, um 10 Uhr im Café Besitos im Weinbrennerhaus am Marktplatz. Angesichts von Rekordverkäufen bei der „art Karlsruhe“ und der umstrittenen Novellierung des Kulturgüterschutzgesetzes steht die für alle Interessierten offene Runde dieses Mal unter dem Titel „Kunst als Wert und Ware“.

Die Moderation hat wie immer Kulturamtsleiterin Dr. Susanne Asche. Zur Diskussion steht, ob sich die Bedeutung Karlsruhes als Kunststandort seit der ersten art im Jahr 2004 verändert hat, welche Rolle Galerien und Museen speziell für junge Künstlerinnen und Künstler spielen und welche Auswirkungen eine florierende Off-Szene hat. Gefragt wird zudem, wie öffentliche Ankäufer, private Sammler, aber auch der Online-Handel das Marktgeschehen beeinflussen. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe