Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 22. April 2016

Stadtteile: Grashüpfer haben einen Wappenpfahl

EINEN WAPPENPFAHL nennen die Grashüpfer seit ihrem Tag der offenen Tür und dank Kettensägen-Künstler Prochaska ihr eigen. Foto: Fränkle

EINEN WAPPENPFAHL nennen die Grashüpfer seit ihrem Tag der offenen Tür und dank Kettensägen-Künstler Prochaska ihr eigen. Foto: Fränkle

 

Die Grötzinger Grashüpfer kennen sich aus in der Natur – und mit Indianern, fast können sie selbst als Stamm gelten. Ein Tipi haben die Jungen und Mädchen der Naturgruppe der städtischen Kita Obere Setz schon länger, vorigen Freitag kam ein Wappenpfahl hinzu.

Der lokale Künstler Guntram Prochaska, dessen Engel unter anderem in Südafrika und Kambodscha stehen, hat die imposante totemartige Holzskulptur mit mehreren fantasievollen Köpfen mit seiner Kettensäge eigens für die Grashüpfer gefertigt. Diese beziehungsweise ihr Betreuerteam hatten zum Tag der offenen Tür geladen, um sich und ihr Wirken zu präsentieren. Spielen, Basteln, Erkunden, Forschen stand auf dem Plan. Ortsvorsteherin Karen Eßrich begrüßte die Gäste auf dem Gelände im Gewann Am Schiffgraben und übergab den Pfahl gemeinsam mit Prochaska seiner Bestimmung.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe