Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 13. Mai 2016

Festivals: Großes Finale für das „Christival“

MOTTO „JESUS VERSÖHNT“: Auch diese Gruppe junger Christen aus Marburg und dem Enzkreis teilten beim Picknick des „Christival“ untereinander Speisen und Getränke im Schlossgarten. Foto: Knopf

MOTTO „JESUS VERSÖHNT“: Auch diese Gruppe junger Christen aus Marburg und dem Enzkreis teilten beim Picknick des „Christival“ untereinander Speisen und Getränke im Schlossgarten. Foto: Knopf

 

14.000 junge Christen picknicken im Schlossgarten / Gebete und Konzerte

Es war das große Finale des mehrtägigen Glaubensfestivals „Christival“. Am vergangenen Samstag versammelten sich rund 14.000 junge Christen im Schlossgarten zu einem riesigen Picknick. Unter dem Motto „Jesus versöhnt“ fanden vom 4. bis zum 8. Mai insgesamt 500 Einzelveranstaltungen, vornehmlich auf dem Areal der Neuen Messe, statt.

Bei Gottesdiensten, Workshops, Konzerten oder Bibel-Exkursen tauschten sich die evangelischen Christen aus. Das Gros kam aus Deutschland, aber etliche Teilnehmer waren auch aus den Nachbarländern angereist.

Am vergangenen Samstag sah man ganze Karawanen junger Menschen bei prächtigem Sommerwetter in den Schlossgarten ziehen. Begrüßt wurden sie vom evangelischen Stadtdekan Dr. Thomas Schalla. „Begegnung und Dialog werden in Karlsruhe seit jeher groß geschrieben. Das ist eine Tradition, die diese Stadt ausmacht.“ Ins gleiche Horn stieß auch Erster Bürgermeister Wolfram Jäger. Bereits am Nachmittag hatte er eine Delegation des Christivals im Rathaus empfangen. „Herzlich willkommen im gastfreundlichen Karlsruhe, das für Weltoffenheit und Toleranz steht“, so Jäger, der sich wünschte, dass die jungen Christen und Christinnen viel von dem was sie in der Fächerstadt erlebt haben, mit in ihre Gemeinden nehmen werden.

Jesus habe Gewaltlosigkeit gelehrt und Solidarität mit den Hilfesuchenden gepredigt. „Das alles ist auch in unserer heutigen Zeit hochaktuell. Sie alle können Vorbilder sein: Andersdenkende mit Respekt behandeln und Konflikte friedlich im Dialog lösen“, sagte Jäger vor der prächtigen Kulisse des Karlsruher Schlossparks.

Währenddessen machte es sich die evangelische Jugend auf rund 1.500 Picknick-Decken bequem und teilte Speisen und Getränke untereinander. Dabei wurde immer wieder gesungen und gebetet. Angetan von dem gesamten Glaubensfestival war die 21-jährige Katharina aus Tübingen. „Hier herrscht eine so große Vielfalt vor. Die ganzen Workshops waren klasse. Außerdem war es spannend, so viele neue Leute kennen zu lernen.“ Bis in die Nacht hinein fanden zum krönenden Abschluss des „Christivals“ rund um das Schloss Predigten, Flashmobs oder Konzerte mit Bands von Hip-Hop bis zum Singer- und Songwriter statt. -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe