Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. Mai 2016

Gesundheit: Konferenz von 270 Pflegekräften aus gesamter TechnologieRegion

"Überwältigender Zuspruch"

Rund 270 Fachkräfte aus dem Krankenhausbereich, der ambulanten Pflege sowie dem stationären Alten- und Pflegebereich sind kürzlich in der Messe Karlsruhe zur ersten Pflegeregionalkonferenz des Pflegebündnisses der TechnologieRegion Karlsruhe (TRK) zusammengekommen.

Die eintägige Veranstaltung diente dem gemeinsamen sektorenübergreifenden Austausch sowohl über Aufgaben und Ziele als auch Probleme der Pflegedienste sowie Pflegeberufe. Die Konferenz hatte zum Ziel, mit fachlichen Inhalten einen Beitrag zur permanenten Fort- und Weiterbildung zu leisten.

Der Vorsitzende der TRK, Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, freute sich sehr über den „überwältigenden Zuspruch“, den die Konferenz erfahren hat. „Alle Sparten sind da“, bemerkte er erfreut beim Blick in das Fachpublikum. Von der Konferenz gingen drei Botschaften aus, konstatierte Mentrup: Erstens diskutierten Vertreter und Beschäftigte aller Institutionen im Krankenhaus- sowie im ambulanten und stationären Pflegebereich miteinander und verkörperten somit im fachpolitischen Bereich nach außen eine besondere Kraft. Zum Zweiten helfe die Konferenz dabei, das Verhältnis nach innen zu stärken. Wenn man sich kenne sei es leichter, Patientinnen und Patienten den Übergang von der einen zur anderen Einrichtung zu ermöglichen. Zum Dritten zeige das Bündnis, dass die TRK auch in der Pflege stark ist.

Unterschiedlichste Fachthemen bestimmten den Vormittag. Es referierten der Vorsitzende des Pflegebündnisses, Josef Hug, Pflegedirektor und Prokurist am Städtischen Klinikum, sowie seine Stellvertreter Marco Kuhn-Schönbeck, Repräsentant des ambulanten Bereichs, und Dr. Martin Michel, der den stationären und Altenpflegebereich vertrat. Am Nachmittag konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich über moderne technische Hilfsmittel informieren, und sie erfuhren Wissenswertes über die TRK-Fachkräfteallianz, aus der das Pflegebündnis entstanden ist, sowie die Arbeit des Sozialministeriums.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe