Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 10. Juni 2016

Kultur: Sterne in der Orgelfabrik

Für zweieinhalb Wochen Verwandlung in ein Planetarium

In ein Planetarium verwandelt sich von heute bis zum 26. Juni, Sonntag, mittwochs bis sonntags die Durlacher Orgelfabrik. Der Orgelfabrik-Kulturverein hat zum zweiten Mal den Astrofotografen Gernot Meiser mit seinem mobilen Planetarium in die große Halle der Fabrik geholt.

Eine neue 360-Grad-Projektionskuppel mit Platz für 80 Personen, moderne Projektionstechnik, aktuelle Planetariumsprogramme und zahlreiche Vorträge machen die Orgelfabrik, wie es heißt, zweieinhalb Wochen lang zum „größten Planetarium zwischen Stuttgart und Mannheim“.

So reisen Besucherinnen und Besucher durch Raum und Zeit und besuchen bekannte und unbekannte Sternbilder, ferne Galaxien, Gasnebel, Sonnen, Monde und Planeten. Im Begleitprogramm gibt es zahlreiche unterschiedliche Angebote vom Peter-Maffay-Musical „Tabaluga und die Zeichen der Zeit“ als 360-Grad-Erlebnis über Planetariums-Vorführungen zum aktuellen Sternenhimmel bis zu unterschiedlichen Fachvorträgen, unter anderem auch von der Astronomischen Vereinigung Karlsruhe. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Für begleitende Veranstaltungen wird ein Eintritt zwischen fünf und acht Euro erhoben. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe