Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 15. Juli 2016

Kultur: Irre Posse zum Jubiläum

PENSION SCHÖLLER ODER IRRENHAUS? Beides, erfährt der Zuschauer in der neuesten Produktion des Sandkorn-Theaters. Foto: pr

PENSION SCHÖLLER ODER IRRENHAUS? Beides, erfährt der Zuschauer in der neuesten Produktion des Sandkorn-Theaters. Foto: pr

 

Sandkorn spielt „Pension Schöller“ zum 60. Geburtstag

Das Sandkorn hat sich in den vergangenen Jahrzehnten weit über die Karlsruher Theaterszene hinaus einen Namen gemacht. Vor allem in Sachen Kinder- und Jugendtheater war die von Siegfried Kreiner im Jahre 1956 gegründete Spielstätte wegweisend, brachte mutige Stücke auf die Bühne, stemmte ambitionierte Projekte.

Doch die engagierten Sandkörner um den nimmermüden Gründervater Kreiner konnten nicht nur bei gesellschaftskritischen Themen punkten, sondern zogen und ziehen das Publikum auch mit Unterhaltung pur in ihr Haus an der Kaiserallee.

Und eine gute Dosis Unterhaltung, jede Menge Klamauk und Nonsens verspricht auch die Inszenierung, die das Sandkorn jetzt zu seinem 60-jährigen Bestehen auf den Spielplan gesetzt hat. Mit „Pension Schöller“ wartet ein regelrechter Klassiker des Lustspiels auf die Zuschauer. Die Sandkörner bringen die 1890 von Wilhelm Jacoby und Carl Laufs geschriebene Posse in drei Aufzügen über den Gutsbesitzer Klapproth, der eine Irrenanstalt von innen erleben will und die exzentrischen Gäste der ihm von seinem Neffen gezeigten Pension Schöller für echte Irre hält, allerdings nicht in der über 125 Jahre alten Originalversion. Stefan Vögel hat das Buch für die Sandkorn-Ausgabe völlig neu gestrickt, Peter Hofbauer und Peter Uwira haben dazu schmissige Songs und originelle Liedtexte geschrieben. Nicht nur Zuhören und Lachen, sondern auch Mitswingen ist im Jubiläumsstück unter der Regie von Julian Koenig und der musikalischen Leitung von Markus Kapp angesagt.

Vorstellungen von „Pension Schöller“ sind am 21., 22., 23., 27., 28., 30., und 31. Juli, jeweils um 20.15 Uhr. Nach den Sommerferien geht es am 16. September mit der irren Posse weiter. Infos und Kartenbestellungen unter der Telefonnummer 84 89 84, per E-Mail an info@sandkorn-theater.de. Internet: www.sandkorn-theater.de. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe