Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 22. Juli 2016

Kultur: Kunsthalle steht im August Kopf

MONTMARTRE-FLAIR herrscht im Botanischen Garten, wenn Künstler am 21. August ihre Werke unter freiem Himmel ausstellen. Foto: pr

MONTMARTRE-FLAIR herrscht im Botanischen Garten, wenn Künstler am 21. August ihre Werke unter freiem Himmel ausstellen. Foto: pr

 

Der August steht Kopf. Zumindest in der Staatlichen Kunsthalle. Denn die hält durch. Keine Sommerpause, kein Sommerloch. Im Gegenteil. Das Museum mit seinen 800 Werken aus acht Jahrhunderten vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart verspricht vom 31. Juli bis 28. August bei freiem Eintritt Musik, Tanz, Kunst. Lesungen und kulinarische Genüsse.

Wo jene, die nicht in Urlaub fahren, ansonsten eine stille Sommerstadt erwartet und Angebote zur kulturellen Zerstreuung eher dünn gesät sind, springen jetzt nimmermüde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Abteilungen mit der Premiere des Kunsthallensommers in die Bresche. Sie wollen Begegnungen mit dem Publikum ermöglichen. Etwa bei gemeinsamen Yogakursen (immer mittwochs um 12 Uhr) oder bei Gesprächen mit dem Aufsichtspersonal (3. August, 18 Uhr). Alles wird umgedreht und durchgeschüttelt. Nicht Kunsthistoriker, sondern die Besucher selbst präsentieren anderen ihr ganz persönliches Lieblingsbild (25. August) oder sogar eigene Werke.

Jede Woche steht unter einem anderen Motto und bezieht sich inhaltlich auf Themen der Kunstsammlung. Und jeder Sonntag wird im Botanischen Garten zum Fest. Vom 2. bis 7. August dreht sich alles um „Die wilden Fünfziger“ und deren rebellische Seite mit Informel in der Kunst, Rock´n´Roll, Jazz und Swing in der Musik. Der Entertainer und Musiker Teddy Schmacht darf da nicht fehlen. Vom 9. bis 14. August steht der Orient im Mittelpunkt. Sonntags hat die Kunsthalle dazu etwa Gaunermärchen für Kinder sowie ein Oud-Konzert mit Ali Jabor im Programm. Paris war im 19. Jahrhundert Anziehungspunkt der Bohéme und Ort politischer Revolte und wird vom 16. bis 21. August näher betrachtet. Höhepunkt ist eine Open-Air-Ausstellung mit Montmartre-Charme.

Schließlich kann man vom 23. bis 28. August unter der Überschrift „Carpe diem“ barockem Lebensgefühl frönen und sich von der Gruppe „Caprice“ zum Menuett-Tanz verführen lassen. Eröffnet wird die Reise durch Epochen und Lebenswelten am Sonntag, 31. Juli, mit einem Fest im Botanischen Garten. Von 13 bis 18 Uhr gibt es ein großes Bühnenprogramm. „Reiseleiter“ und SWR4-Moderator Winnie Barsch führt mit Unterstützung von DJ Ubbo Gronewold durch vier Wochen sommerlichen Kulturgenuss. Hinzu kommen Kinderaktionen und zahlreiche Kurzführungen. Alle Veranstaltungen sind auf der Website www.kunsthallensommer.de zu finden. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe