Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 16. September 2016

Bürgerumfrage: Blick auf Nahversorgung

REGES TREIBEN in der Innenstadt. Foto: MMG

REGES TREIBEN in der Innenstadt. Foto: MMG

 

Einschätzungen der Karlsruher gefragt / Bürgerumfrage läuft bis 14. Oktober

Die Stadt Karlsruhe ermittelt regelmäßig Meinungen und Einschätzungen ihrer Bürgerinnen und Bürger. Die Ergebnisse dieser Umfragen sind wichtige Basis für Arbeit und Entscheidungen von Gemeinderates und Stadtverwaltung.

Die Bürgerumfrage 2016 befasst sich mit Nahversorgung und Einkaufen. Die Einkaufsgewohnheiten wandeln sich im Laufe der Zeit unter immer neuen Einflüssen, etwa durch Online-Handel, demografischen Wandel, steigende Nachfrage nach Regio- oder Bioprodukten.

Wo werden die alltäglichen Einkäufe erledigt, welche Verkehrsmittel dafür genutzt, welche Produkte wie oft online gekauft? Wie häufig wird die Karlsruher Innenstadt besucht und welche Auswirkungen haben die Baustellen in der Innenstadt auf diese Besuche? Diese und weitere Fragen sind Elemente der Umfrage.

Für sie wurden aus dem stadtinternen Einwohnerregister 17.000 volljährige Bürgerinnen und Bürger zufällig ausgewählt und von Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup zur Umfrage eingeladen. Teilnehmen können (nur) die Eingeladenen im Internet oder mit Hilfe eines Papierfragebogens. Die Beantwortung der Fragen dauert etwa 20 Minuten. Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig.

Im Interesse aussagekräftiger Ergebnisse für künftige Entscheidungen von Gemeinderat und Verwaltung bittet die Stadt die Eingeladenen, an der Befragung teilzunehmen. Die Antworten wertet das Amt für Stadtentwicklung unter strenger Einhaltung aller Datenschutzbestimmungen aus und wahrt dabei strikt die Anonymität der Befragten. Als Dank für eine Teilnahme an der Befragung werden Karlsruher Einkaufsgutscheine verlost. Auch das Mitmachen bei der Verlosung geschieht nur mit Einwilligung der Befragten. Für Rückfragen steht das Amt für Stadtentwicklung unter der Telefonnummer 133-1221 zur Verfügung oder per E-Mail an stadtentwicklung@afsta.karlsruhe.de. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe