Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 16. September 2016

In modernem Design: Behälter für Altbatterien

MODERNES DESIGN: Batteriebehälter im Stadtgebiet. Foto: AfA

MODERNES DESIGN: Batteriebehälter im Stadtgebiet. Foto: AfA

 

Aufstellung abgeschlossen

Das Amt für Abfallwirtschaft (AfA) hat seit August 2015 im Stadtgebiet 342 neue Behälter zur Entsorgung ausgedienter Batterien aufgestellt, 65 davon an neuen Standplätzen. Ende Juli dieses Jahres war die Aufstellung abgeschlossen.

Unterstützung bei der stadtweiten Aktion erhielt das AfA von der Baugruppe der städtischen AFB-Arbeitsförderungsbetriebe gGmbH (AFB). Die überwiegend langzeitarbeitslosen Teilnehmer der Baugruppe bohrten die Fundamente und betonierten die Pfosten ein. Die neuen Behälter präsentieren sich in einem modernen Design. Das vom AfA zusammen mit dem Amt für Stadtentwicklung erarbeitete Design passt sich an das der städtischen Alttextilcontainer an.

Nach gesetzlichen Vorgaben dürfen die Bürgerinnen und Bürger seit dem Jahre 1998 verbrauchte Gerätebatterien nicht mehr über den Hausmüll entsorgen, da die Batterien sowohl wertvolle Stoffe wie Eisen, Aluminium oder Silber enthalten wie auch gefährliche Stoffe, etwa Quecksilber, Cadmium oder Blei. Batterien können überall, wo sie verkauft werden, unentgeltlich wieder zurückgegeben werden. Darüber hinaus bietet die Stadt Karlsruhe zur Entsorgung die aufgestellten Batteriecontainer an.

Im Durchschnitt leeren die AFB die Batteriebehälter einmal im Monat. Nach der Leerung kommen die ausgedienten Batterien einer hochwertiger Verwertung zu. Laut AfA werden etwa 35 Tonnen Altbatterien allein mit diesen Behältern jährlich im Stadtgebiet erfasst. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe