Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 28. Oktober 2016

Gemeinderat: Fragen und Antworten

VIDEOÜBERWACHUNG für den Karlsruher Hauptbahnhof: Wann sie kommt, kann die Deutsche Bahn noch nicht sagen. Foto: Fränkle

VIDEOÜBERWACHUNG für den Karlsruher Hauptbahnhof: Wann sie kommt, kann die Deutsche Bahn noch nicht sagen. Foto: Fränkle

 

Parkplätze für Reisebusse
Die CDU wollte zur jüngsten Sitzung des Gemeinderats wissen, ob es in Karlsruhe genügend ortsnah zu touristischen Attraktionen gelegene Reisebusparkplätze gibt. Laut Verwaltung ist der Bedarf an Dauerparkplätzen gedeckt, und es liegen auch keine Beschwerden vor. Benötigt würden jedoch Parkplätze in zentraler Lage zum Ein- und Aus¬¬steigen von Busreisegästen bei Tagesfahrten. Hier müsse eine Prüfung im Einzelfall erfolgen.

Überschuldete Haushalte
Rund 30.000 Haushalte in Karlsruhe waren jährlich im Durchschnitt seit 2011 verschuldet. Dies teilte die Verwaltung Stadträtin Sabine Zürn (Die Linke) und ihrem Kollegen Niko Fostiropoulos mit. Sie erfuhren, dass die städtische Schuldnerberatung mit einem Mitarbeiter besetzt ist und die Caritas-Schuld¬ner¬beratung über 1,5 Beratungsstellen, eine Sekretariatskraft und drei ehrenamtliche Mitarbeiter verfügt. Die Wartezeit auf ein Gespräch bei der Stadt betrage vier Monate, bei der Caritas zwei. Laut Verwaltung verfügen beide Stellen über eine gute Qualität.

Überwachung Hauptbahnhof
Die Deutsche Bahn AG hat der Stadt Karlsruhe auf Nachfrage mitgeteilt, dass eine Videoüberwachung für den Hauptbahnhof Karlsruhe im bundesweiten Programm der nächsten fünf Jahre hinterlegt ist. Das Realisierungsdatum stehe noch nicht fest. Hintergrund war eine Anfrage der Stadträte Jürgen Wenzel (FW) und Stefan Schmitt (parteilos). Die beiden Stadträte erfuhren außerdem, dass laut Bundespolizeiinspektion Karlsruhe im Hauptbahnhof vergangenes Jahr 548 Diebstähle sowie 751 Vermögens- und Fälschungsdelikte aktenkundig wurden. -res-

Weitere Stellungnahmen zu Anfragen sowie alle Dokumente zur jüngsten Sitzung sind zu finden auf www.karlsruhe.de/gemeinderat.

 

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe