Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 11. November 2016

Kriegsgräberfürsorge: Promis sammeln für Kriegsgräber

Foto: Fränkle

Foto: Fränkle

 

Manche Sammelbüchse war durch Geldscheine so gut gepolstert, dass Münzeinwurf nicht mehr zu einem Klappern führte. Doch das Geldergebnis in Euro und Cent war dem Bezirksgeschäftsführer des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Volker Schütze, bei der Sammelaktion vorigen Freitag auf dem Marktplatz viel weniger bedeutsam als die Tatsache, dass sich Prominente aus Politik und Gesellschaft zur Verfügung gestellt haben, um die Sammelbüchse für den guten Zweck zu schwingen.

Allen voran Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (unser Foto), den der Volksbund zudem für zehnjährige Mitgliedschaft ehrte. Mentrup ist der Karlsruher Kreisvorsitzende. Er hob die Bedeutung des Volksbundes hervor, der auch heute noch Gefallene der Kriege in Deutschland und Europa würdig bestattet. Und der Kriegsgräber national und international pflegt.

Mentrup lobte auch die Jugendarbeit der Vereinigung. Denn die direkte Konfrontation mit Kriegsopfern sei für die Friedensarbeit und den Weg zu gewaltfreiem Handeln sehr viel wirksamer als historische Bildung. -erg-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe