Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 11. November 2016

Stadtplanung: Planungswerkstatt Grötzinger Zentrum

Für eine neue Ortsmitte von Grötzingen gibt es bereits über ein Ideencafe und eine Zukunftswerkstatt Anregungen aus der Bürgerschaft.

In einer Planungswerkstatt von Stadtplanungsamt und Ortsverwaltung Grötzingen können sich am 26. und 27. November erneut Alle einbringen. Dann entwickeln drei Planerteams mit den Teilnehmenden konkrete Perspektiven der räumlichen Entwicklung als Grundlage für einen städtebaulichen Rahmenplan. Eine Anmeldung ist dazu nicht erforderlich.

Bei einem Spaziergang am Samstag, 26. November, 13 bis 18 Uhr, können Eindrücke und Perspektiven diskutiert werden. Treffpunkt: Saal der Begegnungsstätte, Niddastraße 9. Am 27. November werden zwischen 10 und 18 Uhr (Saal der Begegnungsstätte) erste Konzepte erarbeitet. Im Fokus: der Niddaplatz, der mit seinen angrenzenden Flächen genügend Potenzial für zu eine gestalterische Neuinterpretation der Ortsmitte bietet. Der größere Betrachtungsraum umfasst den Rathausplatz und reicht im Süden bis an die Pfinz.

Obwohl diese für Grötzingen große Bedeutung hat, gibt es im Ortskerns keinen Zugang zum Fluss. Hier sollen Wege aufgezeigt werden, wie diese besondere Beziehung dargestellt werden könnte. Ziel ist eine Planung mit hoher städtebaulicher Qualität, die den spezifischen Charakter mit historischem Ensemble zukunftsweisend befördert. Hochbauliche und gestalterisch-räumliche Maßnahmen sollen sich durch hochwertiges Zusammenspiel auszeichnen. Am 9. Dezember gibt es eine Zwischenpräsentation (Martin-Luther-Haus, 16 bis 20 Uhr), eine Ausstellung zeigt die Ergebnisse am 19. Dezember (Eröffnung: 18 Uhr) im Saal der Begegnungsstätte. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe