Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 11. November 2016

Stadtverwaltung: Alles immer auf seine Art getan

DR. PETER BEHRINGER mit OB Dr. Frank Mentrup. Foto: Fränkle

DR. PETER BEHRINGER mit OB Dr. Frank Mentrup. Foto: Fränkle

 

Dem „Mann mit Ecken und Kanten, Dr. Peter Behringer“, 20 Jahre lang Motor des städtischen Internets, attestierte OB Dr. Frank Mentrup zum Abschied am 2. November wie seine Vorgänger „hervorragende Arbeit“.

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter kam der 1951 in Nürnberg Geborene 1985 nach einem Studium der Soziologie, Politologie und Neueren Geschichte samt Promotion „magna cum laude“ in das Kul-turamt, arbeitete dort am Kulturentwicklungsplan, an der Konzeption des ZKM und des Festivals Frauenperspektiven. 1996 wurde er Leiter des neu gegründeten Medienbüros. Mit „fränkischer Hartnäckigkeit“ trieb er seither E-Government, Smart City und Social Media voran, schlug sich mit digitalen Signaturen und Verschlüsselung herum, richtete 1998 die erste städtische Firewall und 1999 das städtische Intranet ein.

Interkommunal gelte er als „der Fachmann in Sachen Open Government und Transparenzgesetz“, so der OB. Personalrätin Petra Kuhfeld erlebte ihn als „brillanten Kopf, Cheftechniker und mit seinen Visionen oft der städtischen Zeit voraus“. Frei nach Frank Sinatra habe er „alles immer auf seine Art getan“,  als fairer Chef vertrauensvolle Zusammenarbeit im Alltag gelebt. Der so Geehrte will weiter sein Wissen einbringen und dankte herzlich den zahlreich erschienenen  Weggefährten, darunter Ex-OB Seiler und Fenrich. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe