Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 2. Dezember 2016

Gemeinderat: Zur Nutzung der Europahalle

„Leerstand ist das Schlechteste, was passieren kann. Deswegen geht die Antwort deutlich zu kurz“, monierte SPD-Stadtrat Dr. Raphael Fechler. Neben kritischen Stimmen erklärten viele den Antrag seiner Fraktion auf weitere Nutzung der Europahalle für Jugend und Kultur für erledigt.

Die Verwaltung zeigte, dass der Sportbereich die ganze Woche über ausgeschöpft wird durch Schulen und Vereine. Andere Nutzungen der zu Trainingsflächen offenen Bereiche störten den Sport, auch dürften sich laut Auflagen nicht mehr als 200 Personen zugleich in der zu sanierenden Halle aufhalten. Vermietungen sonstiger Bereiche erfolgten intensiv, tageweise könnten Jugend und Kultur im Karl-Wolf-Saal Raum finden. Weiteres Potenzial werde geprüft, so OB Dr. Frank Mentrup. Ohnehin finden Untersuchungen statt. -mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe