Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 23. Dezember 2016

Schulbau: Ensemble aus Alt und Neu

ALLE IN BEWEGUNG: Schülerinnen und Schüler der Hebelschulen zeigen ihr Können in der neuen Sporthalle. Foto: Fränkle

ALLE IN BEWEGUNG: Schülerinnen und Schüler der Hebelschulen zeigen ihr Können in der neuen Sporthalle. Foto: Fränkle

 

Neue Sporthalle und Erweiterung der Hebelschulen

Was lange währt, wird endlich gut. Mit der neuen Sporthalle und dem Erweiterungsbau des Hebelschulen-Komplexes von Real- und Grundschule sei „ein sowohl wirtschaftliches als auch energetisch fortschrittliches Gebäude entstanden“, stellte Bürgermeister Michael Obert bei der offiziellen Inbetriebnahme in der vergangenen Woche fest.

Umrahmt von musikalischen und sportlichen Vorführungen der Schülerinnen und Schüler der Hebelschulen, überreichte Architekt Gunnar Lehmann symbolisch den Schlüssel an Baudezernent Obert, Realschulrektor Andreas Spörl und Grundschulleiterin Eva-Maria Meder. Zwei Jahre lang herrschte auf dem Gelände der beiden Schulen ständiger Baubetrieb. Bereits während der Sanierungen vor rund zehn Jahren wurde die Notwendigkeit einer neuen Sporthalle festgestellt, und als die Grundschule um einen Ganztageszug erweitert werden sollte, wurde daraufhin die entsprechende Ausschreibung initiiert.

Das Architekturbüro Lehmann erhielt 2010 den Zuschlag. „In dem Entwurf wurde die klare Formsprache des Bestands aufgenommen“, so Bürgermeister Obert. Die Einbettung der Neubauten in das bereits bestehende Gebäudeensemble war für die Architekten von oberster Priorität. Daher wurde der neue Gebäudekomplex mit einer roten Klinker-Vormauerung versehen und die Sporthalle abgesenkt. Um zudem räumliche Verbindungen zu schaffen, wurde der Neubau direkt an den Bestands-Pavillon der Grundschule angeschlossen. Seitdem stehen der Hebel-Grundschule im Obergeschoss zwei zusätzliche Klassenzimmer sowie zwei Fachräume für den Ganztagesbetrieb zur Verfügung. Insgesamt wurden 4,3 Millionen Euro in den Neubau und die Erweiterung investiert.  -cri-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe