Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 13. Januar 2017

Hochzeitstage: Wenn Mann und Frau sich traun

DAMIT SIE DEN TAG GENIESSEN können, bieten die Hochzeits- und Festtage ein Rundumangebot für Brautpaare. Foto KMK

DAMIT SIE DEN TAG GENIESSEN können, bieten die Hochzeits- und Festtage ein Rundumangebot für Brautpaare. Foto KMK

 

Karlsruher Hochzeits- und Festtage präsentieren Alles für die perfekte Feier

Nicht nur der Schritt ins gemeinsame Eheleben will wohlüberlegt sein, auch der Hochzeitstag selbst wird als ganz besonderer Tag immer langfristiger vorgeplant.

Das macht sich in den Terminkalendern der gefragten Locations bemerkbar, machte Gerhard Lang, der Prokurist des Kesselhauses in Grünwinkel, bei der Pressekonferenz zu den Karlsruher Hochzeits- und Festtagen in der letzten Woche deutlich. Dabei wird die Palette der attraktiven Festorte in der Region immer größer und reicht bis zur Heirat im Schloss oder auf einem Römerschiff.

Mit der frühzeitigen Buchung der Location scheint der Zeitrahmen zunächst recht groß zu sein, um alles bis ins letzte Detail vorzubereiten. An was alles gedacht werden muss, dass zeigen die Karlsruher Hochzeits- und Festtage am Samstag und Sonntag (14. und 15. Januar) im Kongresszentrum. 156 Aussteller stehen für eine Rundum-Beratung parat. Vom Brautkleid, dem Juwelier und Fotografen bis hin zu Musik, Floristik oder dem Catering ist alles vertreten. „Eine so hochkarätige Auswahl gibt es sonst nirgends zu sehen.

Alle Dienstleistungen und Produkte sind in den verschiedensten Preisklassen vertreten. Brautpaare mit besonderen Ansprüchen können hier eine exklusive Hochzeit planen, gleichzeitig gibt es aber auch ein vielfältiges Angebot für Paare mit kleinerem Geldbeutel“, verspricht Projektleiterin Julia Henninger von der Messe Karlsruhe. Nach den Besucherangaben im letzten Jahr liegt das durchschnittliche Budget für das Hochzeitsfest bei rund 11.000 Euro.

Dabei gehe die Tendenz nach oben, obwohl gerade wieder selbstgebastelte Tischdekorationen oder Schmuckstücke von der Oma unter dem neudeutschen Überbegriff „Green Wedding“ gefragt sind. So gibt es erstmals neben Modeschauen, Styling Showflächen und Segway Parcours eigens einen Kreativ-Workshop. Nicht fehlen dürfen die Weddingplaner, die vom Vollservice bis hin zum individuellen Stand-By-Angebot am Festtag bereit sind alles tun, um Braut und Bräutigam bei der Organisation des Festes zu unterstützen. Weitere Infos unter www.karlsruher-hochzeitstage.de
-fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe