Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 27. Januar 2017

Smart City: Karlsruher Know how für Punes Pläne

AMBITIONIERTES PROJEKT: Gathagram-Leiter  Sonigra und HsKA-Vertreter Lenz bei der Vertragsunterzeichnung im Beisein von Ministerpräsident Kretschmann und OB Mentrup. Foto: Ziegler

AMBITIONIERTES PROJEKT: Gathagram-Leiter Sonigra und HsKA-Vertreter Lenz bei der Vertragsunterzeichnung im Beisein von Ministerpräsident Kretschmann und OB Mentrup. Foto: Ziegler

 

Vertragsunterzeichnung zu geplanter klimaneutraler Siedlung in Indien / Schub für Smart-City-Entwicklung / HsKA-Simulation soll bei Temperaturreduktion helfen

Pune hat sich entschlossen auf den Weg in die Zukunft gemacht und gilt als eine der erfolgreichsten Smart Cities in Indien - und Karlsruhe ist ein wichtiger Partner bei vielen Projekten.

Aktuelles Beispiel: Mit „Gathagram“ soll bei Pune Indiens erste klimaneutrale Siedlung für 30 000 Menschen entstehen, und Know-how aus Karlsruhe und der TechnologieRegion ist bei diesem Zukunftsprojekt sehr gefragt.

Am zweiten Tag der Delegationsreise unter Leitung von Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann nach Pune, Mumbai und Bangalore vereinbarten Professor Bernhard Lenz für die Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft (HsKA) und der Leiter des Gathagram-Projekts, Sandeep Sonigra, eine Zusammenarbeit, bei der die Hochschule ihre Kompetenzen in Sachen Simulation einbringen wird. Ziel ist es, die Stadtplanung so zu optimieren, dass die Temperatur auf Straßenbelägen, Fassaden und Plätzen auf ein Minimum reduziert werden kann. Das hilft, den Energieverbrauch zur Klimatisierung der Innenräume entscheidend zu senken.

Die CO2-Neutralität ist eines der Ziele der neuen Stadt, die neben Wohnen sämtliche Infrastruktureinrichtungen wie Schulen, Krankenhäuser mit Flächen für Handel und Gewerbe, Hotels und Gastronomie ausweisen soll. Gathagram soll unabhängig vom Energienetz werden und zwei Milliarden Liter Trinkwasser pro Jahr einsparen. „Die Vereinbarung zur Entwicklung von Gathagram ist ein weiterer Beleg für die erfolgreiche Aufbauarbeit der vergangenen Jahre, von der sich Unternehmen sowie Wissenschaft- und Forschungseinrichtungen auf beiden Seiten viele Vorteile und Impulse für die eigene Arbeit versprechen", wertet Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup die Unterzeichnung.

Das Stadtoberhaupt kündigte auch an, dass die Städte Pune und Karlsruhe eine Grundsatzvereinbarung über eine Kooperation vorbereiten. Das führe zu einer sozialen und gesellschaftspolitischen Komponente in der Partnerschaft. „Wir wollen das Motto, unter dem die aktuelle Delegationsreise steht, auch auf kommunaler Ebene mit Leben erfüllen", unterstreicht Mentrup. Das Motto: Nachhaltige Stadtentwicklung und innovative Technologien aus Baden-Württemberg. Im Fokus dabei: intelligente Lösungen für die Stadt der Zukunft (SmartCity) in den Bereichen Wasser, Abfall, Energie, Mobilität sowie innovative Lösungen für Maschinenbau und Automobilproduktion - und kulturelle wie touristische Themen. -bw-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe