Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 17. März 2017

Gemeinderat: Ja zu Bebauungsplan im Knielinger Konversionsgebiet

MEHR WOHNUNGEN samt Schule und Kinderbetreuung sollen zwischen Eggensteiner-, Sudeten und Pionierstraße möglich sein. Foto: Fränkle

MEHR WOHNUNGEN samt Schule und Kinderbetreuung sollen zwischen Eggensteiner-, Sudeten und Pionierstraße möglich sein. Foto: Fränkle

 

Den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan „“Eggensteiner, Sudeten- und Pionierstraße, 1. Änderung, Karlsruhe-Knielingen“ fasste der Gemeinderat ohne Aussprache einstimmig. Für die 2,25 Hektar große Teilfläche des ehemaligen amerikanischen Konversationsgebiets gibt es bereits seit 2009 Baurecht, das östlich Mischgebiet und westlich Sondergebiet und Gemeinbedarfsfläche vorsieht.

Letzteres  soll mit der „1. Änderung“ nun  angepasst werden, um dem dringenden Wohnungsbedarf gerecht zu werden. Darauf wird etwa das Punkthaus Ecke Sudetenstraße und Egon-Eiermann-Allee nun stärker ausgerichtet. Der Platz an der dortigen Kreuzung wird verkleinert. Unverändert bleibt das Sondergebiet mit dem Casino-Gebäude. Auf der Gemeinbedarfsfläche sollen künftig Schule wie Kinderbetreuung möglich sein. Dachflächen werden begrünt, Lärmschutz über passive Schallschutzmaßnahmen an den Gebäuden verwirklicht, um die dort Wohnenden zu schützen. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe