Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 24. März 2017

Kultur: Funkes Zauberwelten

IN DEN TIEFEN DES OZEANS: Der Riesenkrake bewahrt Nixe Lilli und ihren Freund Flosse vor der Gefangenschaft im Aquarium. Foto: pr

IN DEN TIEFEN DES OZEANS: Der Riesenkrake bewahrt Nixe Lilli und ihren Freund Flosse vor der Gefangenschaft im Aquarium. Foto: pr

 

Junge Kunsthalle: Schau mit Zeichnungen der Autorin

In die Zauberwelten Cornelia Funkes mit Kobolden, Geistern, Feen, Drachen, tapferen Mädchen und Jungen entführt die „Junge Kunsthalle“ der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe. Noch bis 27. August locken phantasievolle Inszenierungen bei freiem Eintritt in die Wunderkammer einer der weltweit bekanntesten deutschen Kinderbuchautorinnen.

Die Ausstellung zeigt Illustrationen von Funke aus Bänden der Reihe „Reckless“, der „Tintenwelt“-Trilogie, „Lilli und Flosse“ sowie ihrer jüngsten Veröffentlichung „Drachenreiter - Die Feder eines Greifs“. Hinzu kommen neben großformatigen Malereien und einigen Skizzenbüchern noch Charaktere und Zeichnungen zu unveröffentlichten Fortsetzungsbänden.

Cornelia Funke ist außerdem Autorin im Katalogbuch zur seit Februar in der Kunsthalle laufenden Schau „Unter freiem Himmel“. Ihr Text widmet sich dem Gemälde „Elb-landschaft bei Dresden im Mondschein“ von Johan Christian Clausen Dahl von 1823. Unter dem Titel „Der Mond und die fehlenden Berge“ deutet sie an, wie Landschaften unserer Kindheit uns lebenslang zu prägen vermögen. Beide Präsentationen werden durch einen Aktionsraum im Hauptgebäude miteinander verbunden. Nicht nur junge Gäste können hier schmökern, Texte verfassen, Geschichten hören und Illustrationen anfertigen.

Die Junge Kunsthalle hat sich zu „Cornelia Funke. Zauberwelten“ ein umfassendes Begleitprogramm mit Lesungen, Workshops und Ferienaktivitäten ausgedacht, in den Werkstätten im Obergeschoss kann vielfältig kreativ gearbeitet werden. Mehr Info auf www.kunsthalle-karlsruhe.de. -red-/-maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe