Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 5. Mai 2017

Kultur: Malerische Wirkung

AUSGEZEICHNET: Die Preise der Künstlermesse gingen an Nina Laaf, Sebastian Wiemer und Anas.(v.l.n.r.). Foto: Kulturamt

AUSGEZEICHNET: Die Preise der Künstlermesse gingen an Nina Laaf, Sebastian Wiemer und Anas.(v.l.n.r.). Foto: Kulturamt

 

Drei Preise bei der 23. Künstlermesse vergeben

Drei gleichwertige Preise wurden kürzlich bei der 23. Karlsruher Künstlermesse vergeben. Die Ausgezeichneten Sebastian Wiemer, Anas und Nina Laaf sind Studierende der Karlsruher Kunsthochschule und erhielten je 1.500 Euro.

Ob Kisten mit Tonkugeln, die den Ort wechselten und zum Bild würden oder Latten mit Plastikband, die als Zeichnung den Raum besetzten, immer handle es sich bei Sebastian Wiemer um eine „Visualisierung des Zufalls“, so die Jury. Bei Anas schärften das reduzierte Bild und der minimale Einsatz der Mittel die Wahrnehmung, heißt es in der Begründung, er schaffe in seiner Videoarbeit eine „malerische Wirkung.“ An Nina Laaf beeindruckte das Auswahlgremium ihr „entschiedener Umgang“ mit dem Raum, ihre Skulptur zeichne dessen Architektur nach, die farbig gesetzten Vorhangflächen „gewinnen den Blick nach draußen hinzu.“ –red-/-maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe