Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 12. Mai 2017

Kinderwehr: Mini-Brigade in Aktion

STARTSCHUSS: (v.l.) Branddirektor Geldner, OV Stober, BM Stapf, Abteilungskommandant Nagel freuen sich mit den Kindern. Foto: Knopf

STARTSCHUSS: (v.l.) Branddirektor Geldner, OV Stober, BM Stapf, Abteilungskommandant Nagel freuen sich mit den Kindern. Foto: Knopf

 

Freiwillige Feuerwehr Neureut gründet Kindergruppe

Über eine Kindergruppe der Freiwilligen Feuerwehr darf man sich nun auch im Stadtteil Neureut freuen. Kürzlich wurde die neue Mini-Brigade (sechs bis zehn) ins Leben gerufen. Von einem „besonderen Tag“ sprach Abteilungskommandant Harald Nagel im gut besuchten Feuerwehrhaus. Nach Wolfartsweier Karlsruhes zweite Kindergruppe als Unterbau der Jugendwehr.

„Ich freue mich sehr, bei der Geburt der Kinderfeuerwehr dabei zu sein. Dies zeugt vom großen Engagement in Neureut“, sagte Bürgermeister Klaus Stapf. Er erinnerte daran, dass bereits die erste Jugendwehr in Karlsruhe vor 51 Jahren in Neureut gegründet wurde. Wichtig sei, dass man früh beginne und die familiäre Verbindung bei den Floriansjüngern pflege. Gerade die spielerische Annäherung an das wichtige Thema Brandschutz sei von großer Bedeutung.

„Die Wehr ist  mitten im Leben und elementarer Bestandteil unserer Gesellschaft. Sie steht für Werte wie Kameradschaft und Hilfsbereitschaft“, führte der Branddezernent fort. Groß war die Begeisterung auch bei Ortsvorsteher Jürgen Stober: „Ein tolles und vielversprechendes Angebot für unsere Jüngsten. Gerade bei der Nachwuchsgewinnung sehr wichtig“, so Stober, der allen Beteiligten dankte. Mit einem munteren Tanz begrüßte die Jugendwehr ihre kleinen Kameraden. Die Helme übergab Branddirektor Florian Geldner, was naturgemäß zu strahlenden Augen bei der  Mini-Brigade führte. -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe