Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 12. Mai 2017

Stimmen aus dem Gemeinderat: GfK: Überlastung bei der Krankenbetreuung

Eduardo Mossuto, GfK-Stadtrat

Eduardo Mossuto, GfK-Stadtrat

 

Klinisch leisten Krankenschwestern und Pfleger ausgezeichnete Arbeit. Hygiene und Pflegebetreuung sind jedoch unbefriedigend und müssen nachgebessert werden. Um die notwendige Qualität zu leisten, muss der bestehende Standard konsequent angewendet werden.

Dies reduziert sich nicht auf das Desinfizieren beim Spritzen und auf Wechseln von Windeln. Wichtig ist, auf Wohlbefinden und Bedürfnisse der Patienten einzugehen. Ein besonderer Aspekt liegt in Einhaltung und Kontrolle der Vorschriften. Dies ist bei dem derzeitigen Personalstand und der daraus resultierenden Überlastung anscheinend nicht möglich. Was ist also zu tun? Antworten sind erst möglich, wenn die Pflegeschlüssel in den einzelnen Krankenhausstationen analysiert und nach Vorgabe zur Einhaltung der Behandlung und Betreuung und nach Sicherung der Hygienevorschiften bewertet werden. Was ist anzustreben? Entlastung des Personals, was zu Arbeitsverbesserung führt, für Patienten zu mehr Wohlbefinden und zur Verbesserung des Gesundungsprozesses.

Eduardo Mossuto
GfK-Stadtrat

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe