Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 19. Mai 2017

Ehrenamt: Bürgermentoren zertifiziert

ENGAEGEMENT FÜR DEN STADTTEIL: Im Haus Solms übergab EB Jäger 16 neuen Bürgermentoren die Zertifikate. Foto: Knopf

ENGAEGEMENT FÜR DEN STADTTEIL: Im Haus Solms übergab EB Jäger 16 neuen Bürgermentoren die Zertifikate. Foto: Knopf

 

Soziale Lebenswelten im Quartier aktiv mitgestalten

In einer Feierstunde übergab Erster Bürgermeister Wolfram Jäger im Haus Solms 16 neuen Bürgermentoren vorige Woche die Zertifikate für ihre erfolgreiche Ausbildung.

Die Männer und Frauen belegten sieben Kurseinheiten in verschiedenen städtisch geförderten Bürgerzentren und anderen Orten der Begegnungen. Der Kurs umfasste 40 Stunden zu Themen wie Projektmanagement- und finanzierung, Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung. Das Mentorat für Bürgerengagement ist ein Angebot des Landes zur Förderung des lokalen bürgerschaftlichen Engagements, das vor Ort vom Büro für Mitwirkung und Engagement ausgerichtet wurde. „Ich danke ihnen herzlich, dass sie sich als Bürgermentorinnen und Bürgermentoren für das Miteinander einbringen. Es ist ein befriedigendes Gefühl, wenn man in seiner Stadt seine Umwelt ein klein wenig mitgestalten kann“, sagte Jäger.

Schwerpunkt des Kurses war „Projektarbeit für Bürgerzentren, Quartierstreffpunkte und Nachbarschaftsinitiativen“. Zu den Projekten zählen unter anderem Nachbarschaftspicknick, Straßenfest, Kunstaktion mit Jugendlichen, Nachtflohmarkt. „Es geht um Aktivitäten und Orte, wo sich Menschen begegnen können. Menschen sind soziale Wesen. Dieser Wunsch nach Gemeinschaft findet seinen Niederschlag nicht nur in virtuellen Welten sondern ganz stark auch wieder im Nachbarschaftlichen“, betonte Jäger, sprach vom „sozialen Kapital“. Mentoren trügen zur Mitgestaltung sozialer Lebenswelten bei, lieferten einen wichtigen Beitrag zur Beheimatung. -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe