Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 26. Mai 2017

Gemeinderat: Reihe von Bürgerversammlungen

Planungsausschuss schiebt mit Beteiligung der Öffentlichkeit Bebauungspläne an

Noch viel Klärungsbedarf gibt es auf dem Weg zur Realisierung des Sport- und Freizeitparks „Untere Hub“ in Durlach, darüber herrschte Einigkeit im Planungsausschuss, der unter Vorsitz von Bürgermeister Michael Obert tagte.

Um beim Schaffen der planungsrechtlichen Grundlagen keine Verzögerungen eintreten zu lassen, wurde beschlossen, einen städtebaulich-landschaftsplanerischen Entwurf als notwendige Grundlage für die Bebauungsplanung auszuschreiben. Zudem wird das Plangebiet vergrößert, um mehr Spielraum bei den Flächen für Lärmschutz, Erschließung und Umlegung zu haben. Wesentlich weiter fortgeschritten ist die Bebauung am Adenauerring. Nachdem die Öffentlichkeit im Rahmen einer bevorstehenden Offenlage sowie der Freiraumplanung vom Karlsruher Institut für Technologie beteiligt werde, wird eine zusätzliche Konsensuskonferenz als nicht mehr notwendig erachtet, das erkannte auch die antragstellende Grünen-Gemeinderatsfraktion an.

Dem Bau einer Mittelinsel mit Querungshilfe in der Sudetenstraße stimmte der Planungsausschuss zu. Damit sollen die zwischen der Grünhut- und Ludwig-Dill-Straße beklagten hohen Geschwindigkeiten eingebremst werden. Die Kosten einschließlich der Neupflanzung von fünf Bäumen liegen zwischen 65.000 und 70.000 Euro. Zudem wurde beschlossen, die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit mit Bürgerversammlungen für die „Quartiersentwicklung Kleinseeäcker“, „Kolberger Straße 3 - 5“, „VBK Betriebshof Tullastraße“ und „Steinkreuzstraße 14“ in Wol-fartsweier durchzuführen. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe